http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 13:41 
Offline
Jagdflieger

Registriert: 07.02.2009, 23:02
Beiträge: 512
Wohnort: Am Attersee
Hallo

Eines vorweg ich habe viel gesucht hier im Forum und mir raucht der Kopf :roll:

Habe jetzt einen CoperX450 mit einem E-Sky EC104A Lader(ladet so in ~ 3h den Lipo über Balancer voll) mit einem S3 2450Mystery Lipo.

Da nach dem Winter der Fühling kommt, plane ich jetzt schon mir was zuzulegen.

Ladegerät dachte ich an so was: iMaxB6 aus HK~ 30.-
Da gibt es welche mit Lüfter auf der Unterseite, wäre das besser?

Blöde Frage zum Lader...

Ich kann immer nur einen Akku anschließen entweder über die Bananenbuchsen oder über den Balancer?( denke ja)

Profis laden den Lipo über Bananenstecker mit C1 bis C2 ?(auch ja)

HK Lipos schwanke ich noch zwischen den Vieren.

Artikelnummer: 160298695441 -> den habe ich und bin zufrieden
Artikelnummer: 180449926471 -> 3000 EC-Power
Artikelnummer: 260325533160 -> die sollen Mist sein
Artikelnummer: 160389143434 -> nichts gefunden über die

Warum größere Akkus, weil ich nur schwebeflug und noch nicht auf mich zufliegen kann.

Darum bin ich noch knapp über in Bodennähe :D

Haube passt auf dem Heli keine drauf, mit dem 2450 Lipo.

Wer was zu den Lipo Ladern oder Akkus sagen könnte wäre ich sehr froh.

Danke Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.12.2009, 13:41 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 14:36 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2007, 23:27
Beiträge: 671
Wohnort: Schweiz
Nimm einen anderen Lader, das B6 taugt nicht viel. Genau der besagte Lüfter wird dir früher oder später fehlen. Bei mir ist das Gerät ausgestiegen...

_________________
ich hab' jetzt auch einen GROSSEN Rasenmäher...
T-Rex 600 CF, Align 600L, Kontronik Jazz 80-6-18, 3x Savox 1258TG, LTG 6100T und LTS 6100G, 8K Jeti Duplex
Jet Ranger 450 FBL, 3GX, Sorpion HK II 2221-6 vII, RCE-BL60G, 3x DES 488 BB MG, LTG 2100T mit S9257 im Digimode, 6K Jeti Duplex
Lama V3
FC-18 Plus V3.2, 35/40 MHz, 2.4 GHz Jeti Duplex, Jeti Box


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 16:53 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2006, 23:36
Beiträge: 3341
Wohnort: FfM
greif lieber ein wenig tiefer in die tasche da hast du mehr von und nen 3 s in 3h autsch

_________________
MfG ChKa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 09:42 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
Hi,

zum Akku: schau mal bei Stefan rein, DIESER HIER dürfte in Dein Beuteschema passen.
Ladegeräte kann ich 2 wärmstens empfehlen:
DIESES aus HKG, das gibt´s z. Zt auch im deutschen Lager: KLICK für $30,- mehr, gleicht sich
dann über Versand und Zoll locker wieder aus :wink: und kommt schneller. (noch 19 Stück da).
Ist allerdings ein reines 12V - Gerät, brauchst also ein Netzteil für zu Hause.
Ein klasse Ladegerät für 12-und 220V mit gutem Preis ist noch DAS.
Ich kann beide Lader wärmstens empfehlen, habe jeweils 4 Stück davon.
Blick in die Zukunft: höchstwahrscheinlich wirst auch Du Dir mal einen grösseren Heli kaufen und
da stösst das X-Charge irgendwann an seine Grenzen: mit seinen max. 50W Ladestrom schafft es
einen 6S 2500mAh (T-Rex 500) gerade noch mit knapp 1C. Das Turigy mit seinen 150W
schafft die Akkus aus dem 600er (6S 5000mAh) locker aus der Hüfte mit 1C, gescheites Netzteil
vorausgesetzt, z.B.: KLICK, daran betreibe ich 2 von den Turnigy-Ladern locker. Für nur ein
Ladegerät langt der kleine Bruder locker.
Soweit mal meine Gedanken zum Ladegeräte - Kauf, hoffe, Dir etwas geholfen zu haben,
vor allem mit der kleinen Vorausschau, was höchstwahrscheinlich auch Dich noch so erwarten wird :wink:

Gruss, Soonhaeng.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 10:43 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Hallo,
ich würde dieses Ladegerät empfehlen:

http://www.zj-hobbyshop.de/junsi-icharger-106b-p-3.html


Ich habe das X-Charge und den Junsi Lader im Einsatz. Das X-Charge 220EQ ist ein gutes Ladegerät für 3S Lipos. Allerdings kommt es wegen der 50W Ladeleistung schnell an seine Grenzen. Das Junsi iCharger 106B ist von der Ladeleistung (250W) da deutlich stärker und verfügt auch noch über mehr Funktionen. Allerdings ist es ein 12V Lader, d.H. du brauchst dafür noch zusätzlich ein Netzgerät.

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 15:23 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
Servus Helmut,

macht auch einen klasse Eindruck das Gerät. Ich persönlich würde da allerdings für das Geld
lieber noch ein paar Euro drauflegen und 2 Stück vom Turnigy in Deutschland bestellen,
incl. Versand rund 135Euro (USD 195,-) und der Vorteil liegt auf der Hand: man hat ein Ersatzgerät für den
Fall der Fälle.
Okay, es hat "nur" 150 Watt aber die langen wie gesagt locker für 6S 5000.
Nebenbei hat es wenigstens 50W Entladeleistung (im Gegensatz zu 20 beim Junsi), das macht schon
ganz schön was aus, wenn man mal die dicken Akkus auf Lagerspannung bringen will.
Klar, es hat ein paar andere nette Features aber im Prinzip kannste mit dem Turnigy auch zwei 3S
gleichzeitig laden, einfach als 6S in Reihe schalten.

GrüSoo.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 18:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 16:22
Beiträge: 2110
Wohnort: Gde. Buttenwiesen
Superfast hat geschrieben:
Blöde Frage zum Lader...

Ich kann immer nur einen Akku anschließen entweder über die Bananenbuchsen oder über den Balancer?( denke ja)

Profis laden den Lipo über Bananenstecker mit C1 bis C2 ?(auch ja)

Danke Rudi


Hallo Rudi,
zum Laden der Akkus:
üblicherweise wird bei den besseren Geräten der Akku über die "dicken" Anschlüsse des Akkus geladen. D.h. Du hast ein passendes Ladekabel von Bananenstecker auf das von Dir verwendete Anschlußschema am Akku.
Die Balanceranschlüsse sind dann "nur" noch dazu da, um die einzelnen Zellen beim Laden auf eine einheitliche Spannung auszugleichen (balancieren). Nebenbei kann man dann auch bei den entsprechenden Geräten die Spannung der jeweiligen Einzelzellen abrufen. Dadurch ist auch ein gewisses Einschätzen des Akkuzustandes möglich.

Was die Ladegeräte betrifft:
wenn bei Dir wie bei vielen von uns der Virus zuschlägt, dann brauchst Du wahrscheinlich relativ bald ein stärkeres Ladegerät. Ich habe mich auch immer von einem Gerät zum nächst stärkeren gehangelt. Würde ich heute nicht mehr machen. Sonder gleich ein etwas stärkeres kaufen. Zudem sind die Dinger zwischenzeitlich doch etwas billiger als vor 2 Jahren.
Daher mein Tip:
- vernünftiges Ladegerät (Turnigy, die etwas stärkeren Junsi-Typen, Ultramat, Hyperion etc)
- Netzteil dazu

und gut ist das.
Aus meiner Erfahrung wird der Heli schneller gewechselt als ein Ladegerät. Daher macht es durchaus Sinn hier ein etwas besseres Ladegerät zu kaufen.

Gruß

Dirk

_________________
- X50E - Mini V-Stabi; Fusion Hawk 120+ AVS2
- Protos - BD3SX, Jive60+LV, Savox 1350; Jeti 6-Kanal
- MiniTitan - AC-3x, TGY 306; Hobbywing 50A V3
- MSR / mCPx V2 / Corsair/ Solius
- Raptor 50 V2 - -> Ruhestand

- Oldtimer Bell 212 im Aufbau

Ladegerät: DuoPlus 50
Sender: MC 22s mit Jeti (2G4)/ DX6i DSMx

------------------------------------
-> Irgendwann klappts mit dem Fliegen, wenn der Pilot besser wäre....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 18:49 
Offline
Jagdflieger

Registriert: 07.02.2009, 23:02
Beiträge: 512
Wohnort: Am Attersee
Silverwing hat geschrieben:
Hallo Rudi,
zum Laden der Akkus:
üblicherweise wird bei den besseren Geräten der Akku über die "dicken" Anschlüsse des Akkus geladen. D.h. Du hast ein passendes Ladekabel von Bananenstecker auf das von Dir verwendete Anschlußschema am Akku.
Die Balanceranschlüsse sind dann "nur" noch dazu da, um die einzelnen Zellen beim Laden auf eine einheitliche Spannung auszugleichen (balancieren). Nebenbei kann man dann auch bei den entsprechenden Geräten die Spannung der jeweiligen Einzelzellen abrufen. Dadurch ist auch ein gewisses Einschätzen des Akkuzustandes möglich.

Was die Ladegeräte betrifft:
wenn bei Dir wie bei vielen von uns der Virus zuschlägt, dann brauchst Du wahrscheinlich relativ bald ein stärkeres Ladegerät. Ich habe mich auch immer von einem Gerät zum nächst stärkeren gehangelt. Würde ich heute nicht mehr machen. Sonder gleich ein etwas stärkeres kaufen. Zudem sind die Dinger zwischenzeitlich doch etwas billiger als vor 2 Jahren.
Daher mein Tip:
- vernünftiges Ladegerät (Turnigy, die etwas stärkeren Junsi-Typen, Ultramat, Hyperion etc)
- Netzteil dazu

und gut ist das.
Aus meiner Erfahrung wird der Heli schneller gewechselt als ein Ladegerät. Daher macht es durchaus Sinn hier ein etwas besseres Ladegerät zu kaufen.



Servus Dirk und die Anderen

Danke mal für die Antworten !

Ich bin ein alter Modellflächenflieger der es vor 15 Jahre wegen Hausbau aufgegeben hat und seit einem Jahr mit einem Koaxial und dann einen 450 weitergemacht hat.

Ich weis das ich immer eine 12V Stromquelle brauche, habe eh immer eine 12 Autobatterie in Reserve.

Ja danke das mit dem Akkuladen(über die Lastkabeln) leuchte mir auch ein, nur wollte ich es noch mal 100% wissen :D

Zum Lader, ich fliege direkt vor der Haustüre so viel Platz habe ich.
Da ich ihn doch schwer steuern kann, is halt nicht so einfach wie ein Flächerflieger, weis ich nicht ob und wenn ich in Zertrümmere, es mir weiter antun will.

Nicht das ich zu blöd bin, vielleicht bin ich auch nur zu Ängstlich, da ja "nur" die Bodennähe ihn killt :twisted:

Nein das immer mehr, mit F5B hatte ich genug zu tun.
Vollgfk Modelle, Akkuzellen selektieren etc.......

Ich will einfach nur bei bisschen fliegen und wäre schon glücklich wenn ich alle 4 Seiten den Heli beherrschen könne :cry:

Was locker klappt ist von hinten und von rechts nach links fliegen(linke Seite vom Heli schaut zu mir)

Rechte Seite vom Heli schaut zu mir , da steuere ich etwas zu hart in die eine oder andere Richtung, verschussle mich und Notlandung :lol:

Auf mich zu, geht das "fast" schon.

Ich setzte lieber immer mit Traingsgestell mal auf und ratere mit dem Heckrotor über den Beton als noch mehr passiert.

Ich werde mir mal 2 Stück HK Lipos zulegen und hoffen das ich den Heli nicht schrotte.

Ersatzteile habe ich dank HK aber eh schon massig :D


Gruß Rudi und guten Rutsch :wink:

Ps: vielleicht stelle ich mal ein Video rein :twisted:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 12:01 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Soonhaeng hat geschrieben:
Nebenbei hat es wenigstens 50W Entladeleistung (im Gegensatz zu 20 beim Junsi


Hallo Martin,

die geringe Entladeleistung stört mich eigentlich wenig, da ich meine Akkus immer erst kurz vor dem Fliegen lade. Um ehlich zu sein, ich habe noch nie einen Akku entladen. Liegt aber auch daran, daß ich die Möglichkeit habe jederzeit in eine Halle ausweichen zu können um da meine Akkus leer zu schweben.

Mit 250W Ladeleistung habe ich dafür die Möglichkeit meine 5000mAH 6s Akkus mit 2C in 25 min. wieder vollzupumpen. Ist, weil ich meistens mehrere Modelle mit auf dem Platz nehme, zwar auch nicht unbedingt nötig, aber zumindest kann das der Lader.

Guten Rutsch und ein absturzfreies Jahr 2010 an alle Forenmitglieder.

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 12:46 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
Hi Helmut

jau, mir passiert es leider öfters, dass ich ein paar Akkus wieder entladen muss, manchmal
kommt man halt doch nicht so oft zum Fliegen wie man gehofft hat, je nachdem was auf dem
Platz los ist. Die anderen wollen ja auch mal :twisted: :wink:
Mit 2C vollknallen ist natürlich eine feine Sache obwohl ich immer Angst hätte, dass das doch nicht
ganz so gut für die Akkus ist, auch wenn´s auf´m Etikett steht. Naja, erübrigt sich bei mir ja eh.
Komme allerdings mit meinen 16 Akkus auch eher selten in die Verlegenheit, nachladen zu müssen :wink:

Grüsse und auch von mir einen guten Rutsch an alle,

Martin.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 15:09 
Offline
"Pour le Mérite" Träger

Registriert: 02.08.2007, 14:13
Beiträge: 3906
Wohnort: Frankfurt
Ich lade nur noch mit 2-3C, meistens komm ich vorm Fliegen gehen überhaupt nicht mehr zum laden. :lol:
Die Akkus machen das problemlos mit, hab ich letztes Jahr schon mit meinen SLS gemacht. Die Hyperion 3S bekommen bei mir 4C, ist auch kein Problem. :)

Am Platz hab ich so ununterbrochen volle 12S Stangen, solang der Generator funzt... ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 17:32 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
Cool! Und wenn man dann noch bedenkt, wie die Akkus bei Dir gefordert werden...
...und trotzdem lange leben, dann muss man da ja wohl echt keine Bedenken haben... :n3:

GrüSoo.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 17:50 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Soonhaeng hat geschrieben:
Komme allerdings mit meinen 16 Akkus auch eher selten in die Verlegenheit, nachladen zu müssen :wink:


Hallo Martin,

wenn ich mit 16 Akkus auf dem Platz erscheinen würde bekäme ich bald Platzverbot.
Ich stelle mir gerade vor meine Trojan und 16 Akkus :shock: 16 Akkus x a 15 Min. fliegen = 4 Stunden :shock: Gerechnet ohne Akkuwechseln oder zwischendurch eine Rauchen!

Da gäbe es bestimmt schon vorher von hinten was an den Kopf :lol: :lol: :lol: .

@Superfast
Wenn du die Möglichkeit hast, direct vor der Haustür zu fliegen, würde ich dir zu einem Ladegerät und 3-4 Akkus raten. Damit kannst du auch fast ohne Unterbrechung fliegen.

Für einen 450er Heli haben sich bei mir 2200 mAh Akkus bewährt. Passen vom Gewicht/Schwerpunkt ideal und die Haube geht auch ohne Probleme drauf.

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 17:58 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
Hallo Helmut,

klingt schlimmer als es ist, sind ja nur 8 Akkus pro Heli :lol: :wink:
Naja...jedenfalls muss es sich ja lohnen, wenn ich die 8km mit dem ganzen Krempel
da rausradel, durch die halbe Stadt...über die Rheinbrücke...durch die Felder...mit ´nem Anhänger,
der komplett gute 30kg wiegt...schwitz!

GruMa.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 18:20 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Soonhaeng hat geschrieben:
klingt schlimmer als es ist, sind ja nur 8 Akkus pro Heli :lol: :wink:


Spätestens zuhause beim Laden gäbe es Ärger mit meiner Frau, weil ihr das Gepiepse der Lader auf die Nerven geht wenn Sie Abends ihre Ruhe haben will. :lol: :lol: :lol:

Soonhaeng hat geschrieben:
Naja...jedenfalls muss es sich ja lohnen, wenn ich die 8km mit dem ganzen Krempel
da rausradel, durch die halbe Stadt...über die Rheinbrücke...durch die Felder...mit ´nem Anhänger,
der komplett gute 30kg wiegt...schwitz!
GruMa.


Wird Zeit, das du dir ein Fahrrad mit Elektroantrieb kaufst! :lol: Zwei von den dicken 6S Briketts angeschlossen und du mußt auf die zul. Höchstgeschwindigkeit achten, nicht das du dir ein Knöllchen holst :shock: :lol:

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lipo balancen mit Entladung via Lader
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Heckrotor genau waagrecht oder ggf. leicht gekippt?
Forum: Allgemeine technische Probleme
Autor: bastler
Antworten: 26

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz