http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 26.01.2020, 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.07.2008, 20:24 
Offline
Flugschüler
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006, 12:16
Beiträge: 17
Wohnort: WELS (A)
Hallo Leute!
Ich möchte meinen 2100 mah NiCad Akku, der jedoch nicht schnellladefähig ist am Ultramat 14 laden.

Das Ultramat hat ja eine Ladezeitbegrenzung von max 300 Minuten - wenn ich also den Akku mit 1/10 C = 210 mah laden möchte würde das 14h dauern-
nach 300 min = 5h schaltet der Lader aber ab (SaveTime) - bei höheren Strömen und verkürzter Ladezeit wird aber der Akku (glühend)heiss, ist als auch nix.

Frage kann man die SaveTime beim Ultramat 14 irgendwie verlängern?


(Die Sinnhaftigkeit einer Begrenzung der SaveTime ist mir ist ja schon etwas schleierhaft - unterhalb von 300 min wird dem User offenbar zugetraut, dass er diese passend zum Akku einstellt, darüber aber offensichtlich nicht - würde ich meine Lipos bei 1C 300 min laden brennt die Wohnung!)

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Euer Oilhand

_________________
DF4: Piccobord+, 3s1200er Lipo(=20min), origHauptMot+12er Ritzl, M24, StahlPaddelst. 16cm, Beleuchtung, DD-Heck+4Bl., Prop li.
Pilot: Nasenschweben & "eckige" 8er
A bisserl schneller geht´s immer! Strom! Euer Oilhand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 21.07.2008, 20:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 07:22 
Offline
Buschpilot
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2007, 10:32
Beiträge: 182
Wenn das Ladegerät bei 5h Abschaltet kannst du versuchen den Akku kurz vom Ladegerät abzuklemmen und eine Zeit zu warten um ihn dann nochmals ans Ladegerät anzuschließen und mit der gleichen Konfiguration nochmals 5h zu laden. Bei dem dritten Ladezyklus sollte er dann nach Adam Riese voll sein. Die Wartezeit zwischen den beiden Zyklen ist notwendig, damit sich die Spannung im Akku normalisiert. Denn wenn du den Akku unmittelbar von Ladegerät abziehtst und er hat z.B 12V Nennspannung dann wird er diese auch wenn er nicht voll ist kurzfristig nach dem Abziehen noch aufweisen. Nur diese Spannung ist sehr instabil und bricht ziemlich schnell auf das aktuelle Spannungsniveau des Akkus zusammen. Je nach Ladegerät kann das beim kurz darauffolgeden Starten eines neuen Ladezyklus Probleme verursachen, nämlich der Art, dass der Akku vom Ladegerät bereits als voll erkannt wird.

Und noch was: Wo findet man heute noch NiCd Akkus die nicht schnellldefähig sind?? Oder besser gesagt aus welchen Untiefen deiner Bastelkiste hast du den denn ausgegraben?

_________________
DF 60,WK BL380S + passendem regler,gyro: WK 0006,Akku: Lipo 1500mAh 11,1V,Funke: WK0701 + passendem Empfänger
Status: Geschrottet

TREX SE 450 V2 siver edition :arrow: 3x Hitech HS65HB für TS :arrow: S9257 für Heck :arrow: Robbe GY401 :arrow: Kontronik Jazz 40-6-18 :arrow: Motor BL 430XL :arrow: LIPO 11,1V 2100mAH 22C :arrow: Futaba FF7 / FF-7(T7CP) 2,4 GHz Sendeanlage :arrow: R617 Empfänger (F7029) :arrow: 11,1 V 2200mAh 3C Senderakku

Status: Rex Einstellen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 15:25 
Offline
Jagdflieger
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006, 22:19
Beiträge: 515
Wohnort: Regensburg
Hallo

Volladen in 5 h verträgt jede Ni-Zelle! Das ist nicht "Schnelladen" im heutigen Sinn.
Vor 30 Jahren war das vielleicht "schnell".

Wenn Du es den Akkus nicht zumuten willst, sie in diesem Wimpernschlag von 5 Stunden vollzupressen :wink: , dann machs wie Gregor vorschlägt 5+5+x .
Man kann die Zellen übrigens nach der Zeitabschaltung gleich wieder anstecken, das ist eigentlich egal. Die Ladespannung hat ja nur im "linearen" Bereich zugenommen und nach 5 Stunden, dh bei etwa 40% der Kapazität noch keine Tendenzen, durch Erwärmung über den peak zu kommen. dh Ruhephase ist eigentlich nicht notwendig, selbst nach der 10h Abschaltung nicht. Der Ladevorgang wird einfach fortgesetzt.

Ich hab das beim >Formatieren< von neuen Ni-Zellen ebenso gemacht, kein Problem. Nachher dann ist Laden mit 0,5C oder 1C kein Problem. Je schneller man lädt, desto höher ist die Ladeeffizienz.
Über 1C kann man dann von Schnelladen sprechen.

_________________
DF4 (Depron-Cobra, mittlerweile Museumsstück)
DF37 V2
HK450 im Aufbau, wird voraussichtlich doch keine Agusta 119, sondern eine Hughes 500
Gaui Hurricane 550 im Ecureuil Twinstar Rumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 16:19 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007, 01:18
Beiträge: 690
Ich kenne den Lader zwar nicht, aber am Ultramat 25 kann ich die Uhr auschalten. Geht das bei Deinem nicht?

_________________
T-Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 16:20 
Offline
Bomberpilot
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2007, 14:11
Beiträge: 373
Wohnort: DD
Hi,
@ AndiW,
Sorry, dass muss ich berichtigen da es so oft verwechselt wird...
Das heißt formieren nicht formatieren!:oops:

@mazl
nein, beim 14'er geht das nicht!

Gruß
Fritz

_________________
"22e CD"
A450H, Piccolo Heckmotor,Phoenix25, FS61BB, G011, 280'er GFK, Alurahmen, getunter Chinakopf
22e ORIGINAL
180L, Piccolo Heckmotor, TP SG90,
Empfänger: RX603 mit eigener Software; MC-14; Ultramat 16
Lipo: SLS ZX 2200mAh 15C
HM5#4
Meine Videos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2008, 00:22 
Offline
Flugschüler
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2006, 12:16
Beiträge: 17
Wohnort: WELS (A)
Hallo nochmal & Vielen Dank!

werd das mal mit 3xhintereinander machen -

jetzt nicht lachen - der beschriebene Akku ist eigentlich ein Akku-Rahmen mit Einzelzellen, und zwar wirklich aus den Tiefen der Bastelkiste.
Ich verwende den als "Senderakku" ABER NUR zum einstellen/testen am Heli-Prüfstand, Funke progen, etc - zum fliegen taugt der nix, wegen mögl. Wackelkontakte/ Senderausfälle...

Wisst Ihr zufällig wie lange die max Ladezeit beim Ultramat 16 währe-
werde mir wahrscheinlich demnächst eins besorgen.

Kann man beim 16er eigentlich um Zeit zu sparen 2 Stk 3sLipos in Serie geschaltet gleichzeitig laden? - das 16er hat ja eine 6-Zellen Balanceranschluss (?) - könnte man dann zB 2 Stk 2100mah Akkus mit 4,2A laden oder muss man trotzdem mit 2,1A laden (würde ja dann aber keine Zeitersparnis bringen, oder???)

_________________
DF4: Piccobord+, 3s1200er Lipo(=20min), origHauptMot+12er Ritzl, M24, StahlPaddelst. 16cm, Beleuchtung, DD-Heck+4Bl., Prop li.
Pilot: Nasenschweben & "eckige" 8er
A bisserl schneller geht´s immer! Strom! Euer Oilhand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2008, 05:14 
Offline
Jagdflieger
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006, 22:19
Beiträge: 515
Wohnort: Regensburg
Fritz hat geschrieben:
Sorry, dass muss ich berichtigen da es so oft verwechselt wird...
Das heißt formieren nicht formatieren!:oops:

na wenns nicht mehr ist

oilhand hat geschrieben:
Kann man beim 16er eigentlich um Zeit zu sparen 2 Stk 3sLipos in Serie geschaltet gleichzeitig laden?


klar geht das. evtl mußt Du einen balanceradapter machen von 6s auf 2x3s seriell.
Aber der Ladestrom darf nicht überschritten werden! Zwei serielle 2100er 3s mußt Du trotzdem mit 2,1A laden, nicht mehr (ausser die Zellen wären auf >1C spezifiziert).
Du lädtst zwei Akkus in der Zeit, in der Du normalerweise einen laden würdest. Ist das keine Zeitersparnis?

_________________
DF4 (Depron-Cobra, mittlerweile Museumsstück)
DF37 V2
HK450 im Aufbau, wird voraussichtlich doch keine Agusta 119, sondern eine Hughes 500
Gaui Hurricane 550 im Ecureuil Twinstar Rumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2008, 06:49 
Offline
Bomberpilot
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2007, 14:11
Beiträge: 373
Wohnort: DD
Hallo,
"Wisst Ihr zufällig wie lange die max Ladezeit beim Ultramat 16 währe-
werde mir wahrscheinlich demnächst eins besorgen. "

Laut Anleitung ist der Sicherheitstimer auf 180min fest eingestellt.
Kann aber ausgeschaltet werden.

Ein Überladen des Akkus wird anders verhindert. Man gibt den Ladestrom vor und sagt dem Lader welche Kapazität der Akku hat. Wird diese um 10% überschritten schaltet er ab...

Gruß
Fritz

_________________
"22e CD"
A450H, Piccolo Heckmotor,Phoenix25, FS61BB, G011, 280'er GFK, Alurahmen, getunter Chinakopf
22e ORIGINAL
180L, Piccolo Heckmotor, TP SG90,
Empfänger: RX603 mit eigener Software; MC-14; Ultramat 16
Lipo: SLS ZX 2200mAh 15C
HM5#4
Meine Videos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Laden mit dem Ultramat 14
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Hilfe - Graupner Ultramat 14 / Lipo 3 Z 1500 / LIpo Balancer
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Ultramat 10 und doch kein peil
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 15
Graupner Ultramat 12: Netzteilstromstärke 10A?
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: Roger
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz