http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 22:25 
Offline
Reifer Pilot
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2009, 22:49
Beiträge: 112
Hello Leute!

Ist der Kleine von Walkera zu empfehlen? Ist er ein guter Indoorheli, mit dem man üben kann? Verhält er sich wie einer der 450/500er Klasse?
Würde mich über eure Erfahrungsberichte sehr freuen.

Achja wenn wir schon dabei sind, möchte ich nicht gleich einen neuen Thread eröffnen, aber was würdet ihr mehr empfehlen einen Heli der 500er oder der 600er Klasse? Welcher Heli ist besser nach einem 450er? Was ist eure Meinung zu diesem Thema?

Bin auf eure Antworten gespannt...

Beste Grüße,
Stefan

_________________
Hurricane 550, 3x S3152, Gyro TG 7000 mit DS0606 am Heck, 100mah Regler, 1500kw Motor, Response Blätter, TREX 600er Haube, Raptor 30 Landegestell
TREX 450, 3xHS65HB, 1xHS56HB, Gyro LTG-2100T
Blade mSR Alu-Tuning
Trojan T-28 , Spektrum AR500
Funjet, Spektrum AR500
Sender: SPEKTRUM DX6i


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 15.01.2010, 22:25 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 23:34 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 12:44
Beiträge: 2382
Wohnort: Raum Ffm
Hi,

Tribun hat geschrieben:
Ist der Kleine von Walkera zu empfehlen?

Klares Ja, obwohl in der Nachbarwelt gerade jemand Probleme mit dem Dopple-BL hat, ist aber wohl ein Einzelfall.

Tribun hat geschrieben:
Ist er ein guter Indoorheli, mit dem man üben kann?

Nochmal Ja.

Tribun hat geschrieben:
Verhält er sich wie einer der 450/500er Klasse?

Wenn sich in Deinen Augen ein Smart so verhält wie eine S-Klasse, dann auch hier Ja :wink:

Tribun hat geschrieben:
.. was würdet ihr mehr empfehlen einen Heli der 500er oder der 600er Klasse? Welcher Heli ist besser nach einem 450er? Was ist eure Meinung zu diesem Thema?


Was willst Du ausgeben? 500 -> 600

Anschaffungskosten = 1 : 1,5
Akkukosten.............. = 1 : 2
Kosten Ladetechnik. = 1 : 2
Chrashkosten.......... = 1 : 2

Vom Flugverhalten her ist der 500 ein Sportwagen, der 600 die gediegene Limousine.
Wenn man den 600er so schnell wie den 500er machen will (10 S), kostet es sehr viel Aufwand und Geld.

Gruß
Thomas

_________________
Zu viele Helis aller Klassen und Herkunft


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 23:44 
Offline
Frachtpilot

Registriert: 20.05.2008, 19:03
Beiträge: 207
Wohnort: Tirol
Hallo,

darf ich mich ganz frech mit ein paar Fragen zum Walkera 4#3B double Brushless anschließen...

1. Würdet ihr den Walkera 4#3B double Brushless oder den E-Flite Blade MSR empfehlen. Klar die 2 Brushless Motoren haben sicher Vorteile, dafür könnte ich beim Blade die BNF Version mit meiner DX7 verwenden. Hat jemand Erfahrung mit dem Blade MSR, machen die Motoren Probleme und was sind die wesentlichen Unterschiede der beiten Helis in Bezug auf Flugverhalten, Flugzeit...

2. Wie schwer sind die Teile zu fliegen, muss ich mit einem Zappelding wie mein alter 22e rechnen oder liegen die Kleinen eher wie ein 450er in der Luft.

3. Mit welchen Schäden ist nach einem Crash zu rechnen. Erstens am Heli und noch viel wichtiger in meiner Wohnung: sprich Möbel, Wände, Parkettböden!!!

Gruß und nochmals Entschuldigung für die vielen Fragen anstatt Antworten :oops:

Andi

_________________
T-Rex 450 PRO: -3xHS65HB -LTG2100+DS520 -Align 325F Blätter -DX7+AR7000 -Turnigy 3S 2200mAh 25C bzw. SAEHAN SAE-3/2500 18C
Protech Zoom 450 als Reserve mit Billigkomponenten reaktiviert
V100D01 + E-Flite Blade MSR + MCP X: für's Wohnzimmer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 00:44 
Offline
Flieger Ass
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 12:09
Beiträge: 925
Hallo,

ich bin seit Weihnachten durch meinen Schatz stolzer Besitzer eines Walkera CB100 geworden und seit kurzem ist noch ein 4#3er dazugekommen.

Normal fliege ich CopterXen ( siehe meine I-Seite) und kann die beiden Kleinen nicht nur untereinander, sondern sogar mit den Coptern vergleichen.

Die ersten Fragen an Euch ist: Wo wollt ihr den Kleinen fliegen? Und wie gut könnt ihr fliegen?

Der CB100 fliegt sooooo gutmütig, dass ich mit ihm sogar per Nasenschweben rückwärts durch die komplette Wohnung fliegen kann. Die neue 45 Grd-Anlenkung und der BL-Antrieb sind ihr Geld wert.
Wenn ihr also in kleinen Zimmern fliegen wollt, ist dieser die erste Wahl.

Der 4#3 dagegen ist seeeeehr agil und quirlig. Er reagiert so schnell auf Steuerbefehle, dass sogar 30 qm-Zimmer sehr schnell (zu) klein werden können. Bei diesem Heli sollte schon eine gehörige Portion Können vorhanden sein. Schon beim Start ist er eine Herausforderung. Durch den selbstverursachten Bodenwirbel gibts nur: Vollgas und hoch mit dem Teil. Nicht umsonst gibts für den 4#3er einen Kit, der ihn ruhiger machen soll. Dieser kleine Giftzwerg fliegt sich sehr viel aggressiver und direkter als auch der CopterX. Da sind sauschnelle Reaktion und geschmierte Daumen angesagt!

Die Flugzeit beträgt mit dem 500ern Lipos ca. 5-8 Minuten, je nach Flugstil.

Bei Abstürzen baucht man sich um die Möbel keine Sorgen machen. Alles an den Helis ist so filligrran und dünn, das eine Feindberührung meist für beide Kontrahenden (Möbel und Heli) glimpflich ausgehen. Allerdings ist die Haube bem ersten Crash hin. Kann aber einfach mit Tesa geklebt werden. Ansonsten sind die kleinen Helis erstaunlich crashresistent. Bin beim Versuch, den 4#3er auf der NAse zu halten so oft abgerauscht...:oops:, aber ausser einem Rotorblatt und der besagten Haube ist noch alles heile.

Was mir aufgefallen ist: Am Rotorkopf des 4#3 klipsen sich bei Feindberührung sehr oft die Kugelköpfe aus, durch die der Rotorkopf von der Stabistange angesteuert wird (Kein Beinbruch, aber mit normaler Sehschärfe brauchts fast ein Mikroskop zum wiedereinklipsen...).

Fazit: Ich kann den CB100 genauso empfehlen wie den 4#3. Ich bin froh, beide zu besitzen. Wenns mal ne Entspannungsrunde zwischen Tagesschau und Spätfilm sein soll kommt der CB100 in die Luft, und wenns in den Fingern kribbelt muss der 4#3 ran.

Edit: Mein seliger 22E war ne Schlaftablette im Verhältniss zum 4#3!
Und der Vergleich Smart-S-Klasse stimmt nicht so ganz. Ich würde es eher als Vergleich GoKart in Rennversion (4#3) zu E-Klasse (CopterX-Rex 450) bezeichnen 8)

_________________
Gruss Holger
_________________________
meine flotte Flotte
flotte Videos ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 01:39 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 12:44
Beiträge: 2382
Wohnort: Raum Ffm
Hi,

ich habe einen 4#3 A und einen Blade mSR.

tyrolean hat geschrieben:
1. Würdet ihr den Walkera 4#3B double Brushless oder den E-Flite Blade MSR empfehlen.

Kann man nicht vergleichen, da das Prinzip unterschiedlich ist.

tyrolean hat geschrieben:
Hat jemand Erfahrung mit dem Blade MSR, machen die Motoren Probleme und was sind die wesentlichen Unterschiede der beiten Helis in Bezug auf Flugverhalten, Flugzeit...

Der mSR hat zwei Bürsten, die aber recht lange halten, da er nur 28g wiegt,
den fast doppelt so schweren 4#3 nimmt man lieber mit BL.

Der mSR hat, wie der von hho2cv6 beschriebene cb100 eine 45° angelenkte, schwere Paddelstange.
Damit fliegt er bei Knüppelmitte eigenstabil wie ein Koax, kann aber bei Bedarf sehr schnell werden.
Der 4#3 muß im Schwebeflug immer kontrolliert werden, sonst schmiert er sehr schnell ab, wie ein richtiger Heli eben.

tyrolean hat geschrieben:
2. Wie schwer sind die Teile zu fliegen, muss ich mit einem Zappelding wie mein alter 22e rechnen oder liegen die Kleinen eher wie ein 450er in der Luft.

Den mSR kann eigentlich jeder fliegen, der einen Koax fliegen kann.
Der 4#3 ist sehr viel schwerer zu fliegen und da er physikalischen Gesetzen
unterliegt, liegt er natürlich nicht so ruhig in der Luft wie ein 450er :wink: .

tyrolean hat geschrieben:
3. Mit welchen Schäden ist nach einem Crash zu rechnen. Erstens am Heli und noch viel wichtiger in meiner Wohnung: sprich Möbel, Wände, Parkettböden!!!

Außer ner kleinen Pflanze kriegen die Zwerge eigentlich nix kaputt.
Der 4#3 stürzt öfter ab, ist doppelt so schwer und deshalb auch schneller kaputt.
Der mSr überlebt 95% der Abstürtze unbeschädigt,
mir ist mal der Blatthalter auseinander gefallen, zusammengebaut, fliegt.


hho2cv6 hat geschrieben:
Und der Vergleich Smart-S-Klasse stimmt nicht so ganz. Ich würde es eher als Vergleich GoKart in Rennversion (4#3) zu E-Klasse (CopterX-Rex 450) bezeichnen 8)

...oder so :wink:

_________________
Zu viele Helis aller Klassen und Herkunft


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 02:28 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2006, 16:28
Beiträge: 2027
Wohnort: Spiez (CH)
Hallo zusammen

Wie ich schon paar mal geschrieben habe, bin ich vom 4#3B bl total überzeugt.
Runden wie sogar - wenn auch unschöne - achten bringt man auf ca. 4x4meter hin.
Der kleine ist sehr wendig, in der Luft eher zappelig, aber stabil, muss aber dauernd auskorrigiert werden.

Was bei einem absturz meist vorkommt, sind; gebrochener Heckausleger (Kohlefaser) was wiederum etwas Aufwand beim wiederaufbau mit sich bringt, da die Kabel des Heckmotors durch dieses dünne röhrchen führen.
Zudem sind Hauptrotorachse, sowie Paddelstange schnell verbogen, womit durch die entstehenden Vibrationen der Gyro probleme hat und das Heck wie verrückt zappelt.

Aber mit etwas Übung macht der Kleine echt spass - ich fliege nahezu täglich damit in meinem Wohnzimmer.
Wenn ihr wollt, mache ich mal ein kleines Filmchen.

Greez Dänu

_________________
T-Rex 450s ( als Agusta A109 k2 REGA)
Bild
E-Max
Gaui EP 100 Mini Zoom
Blade MCX (im Hughes Rumpf)

Sender: DX6i Spektrum 2,4 GHz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 11:35 
Es gab einen Schlüsselsatz hier und ich füge noch einen hinzu. Zuerst der Schlüsselsatz von Al:

Zitat:
MSR fliegt bei Knüppelmitte eigenstabil wie ein Koax, kann aber bei Bedarf sehr schnell werden.
Der 4#3 muß im Schwebeflug immer kontrolliert werden, sonst schmiert er sehr schnell ab, wie ein richtiger Heli eben.


Das ist mal der grundlegenste Unterschied und löst folgenden Effekt aus: Der MSR ist das Fun-Gerät schlechthin, aber der Lerneffekt bezüglich Kontrolle aus allen Richtungen und Reflexe bleibt begrenzt.
Der 4#3B-V2-DBL hingegen ist das Winz-High-Tech-Gerätchen schlechthin. Aber halt schwerer und daher nicht ganz so unempfindlich wie der Blade. Doch das höhere Gewicht macht ihn auch ruhiger und schon am ersten Tag sollte man ihn seelenruhig vor sich schweben lassen können. Rundflug (oder Achten, egal) ist dann schon etwas fordernder, da es nicht wirklich so etwas wie eine Steuerpräzession hat, der MSR hingegen hat eine mehr oder weniger gute.* Aber mit ein bischen Übung gelingt auch das.
However, wenn man auch im Winter seine Reflexe trainieren/verbessern will, ist der 4#3 die bessere Wahl. Wenn man möglicht viel Fun ohne gelegentliches zurechttrimmen des Kopfes haben will, dann ist der Blade die richtige Wahl.
Ich persönlich empfehle jedem, der im Sommer wieder die großen Helis fliegt, den 4#3. Der hält definitiv die Reflexe besser auf Zack. Den MSR würde ich dann als Zweitheli empfehlen. Der 4#3 könnte übrigens auch draußen die Nase vorne haben, wenn es nicht so ganz windstill ist. Die deutlich höhere Kreisflächenbelastung und der mit zackigen ~4000U/min rotierende Rotor sorgen durchaus für Ruhe, selbst wenn die Luft noch nicht absolut ruhig ist. Schon zu 4#3A-Zeiten flogen er an durchaus windigen Tagen - wenn man es kann, der 4#3B kann es erst recht.

Doch nun zum zweiten Punkt, der eigentlich genauso schwer wiegt wie der erste: Sucht euch doch eure Heli nicht immer nur nach irgendwelchen, oft nicht wirklich wichtigen "technischen" Kriterien aus. Ob ein Heli was taugt, merkt man recht schnell in der Community. Da muss man nicht auch Jahre später nochmals und wieder und immer wieder alles erneut hinterfragen. Von BEIDEN Helis ist beim einen schon lange und beim anderen seit hinreichend vielen Monaten bekannt, dass sie excellente Flieger sind. Also kann ich doch auch mal Geschmack und Einsatzzweck entscheiden lassen! Einsatzzweck hatten wir gerade und wenn das nicht für eine Entscheidung sorgt, dann eben Geschmack. Für den 4#3 gibt es eine unüberschaubare Menge Zubehör, Tuning und vor allem auch Scalerümpfe. Ich würde sagen, bezüglich der Langzeitmotivation und seiner modularen Bauweise hat der 4#3 eindeutlich die Nase vorne: 2 BL-Motoren mit 2 Reglern, 2 Digitalservos (jaja, man glaubts ja net! :D) und einer 2G4-Einheit mit gut funktionierendem Gyro. Der Kopf ist aus Alu und das Chassis in mindestens 2 Ausführungen erhältlich. Aber dank dieser offenen Kontruktion kann man den 4#3 jederzeit mit etwas geschick auch umstricken, wenn nötig, um ihn mit jeder erdenklichen Zelle zu bestücken oder einfach nur, um ein bisschen zu tunen und zu basteln. Das geht mit dem MSR meines Wissens nicht, bzw. nur teilweise - wenn überhaupt. Ausserdem hätte der MSR mit Zelle wieder dieselben Probs wie der 4#3A mit Bürstenmotoren.

Mein persönliches Fazit: am liebsten hätte ich BEIDE Helis. Wirklich! Aber da man sich halt meist entscheiden muss, habe ich den 4B100 als Bell47G. Das entspricht dem 4#3B V2 DBL, nur eben als Scale. Und ich bin froh, dass ich da noch zugeschlagen hatte, denn HeliPal.com hat ihn nicht mehr im Programm. :lol: Ersatzteile gibbs aber noch. Sollte die Zelle aber mal unansehnlich geworden sein, dann baue ich eben die Hardware aus und stecke alles in den Frame des 4#3A (hab ich noch hier liegen) und stülpe einfach eine andere Zelle über - es gibt mittlerweile bald jedes beliebte Vorbild für den Knilch - bis hin zu meiner heißgeliebten Sikorski. :D

Kurzum: Der MSR ist in sich eine wirklich tolle Sache, aber mehr als rumfliegen (mit begrenztem Lerneffekt wegen koaxähnlichem Schwebeverhalten) wird kaum drin sein. Der 4#3B V2 DBL funktioniert ebenfalls trefflichst, ist aber fordernder - was ich jedoch eher als Vorteil sehe. Wer schon einen Heli flog, kommt locker damit klar. Und darüberhinaus ist die Welt, die man mit einem 4#3 betritt, einfach riesig. Es ist halt ein Kultobjekt wie der 450er Rex - man findet alles Mögliche, weil das Konzept eben so flexibel ist.

Ergänzung: alles gesagte schließt nur den V2 mit Dualbrushless ein, der hier in D. noch meistverkaufte V1 mit nur einem BL taugt nicht wirklich. Durch das Mehrgewicht des BL (Motor und Regler) steigt das Drehmoment und das ist dann für den Bürstenmotor zuviel. Daher hatte man auch das Heck auf BL umgerüstet und seitdem geht alles.

Achtung: Kauft keine Billigstakkus! Es ist wichtig, dass die Akkus eine gute Spannungslage haben, da 1s nicht wirklich der Kracher ist. Wenn die Akkus gut sind, ist alles in Butter, aber wenn nicht, kommt es durch den Spannungseinbruch zu einer Kettenreaktion, die mit einem üblem Heckdreher endet. Wer trotz amtlicher Akkus Heckprobleme hat, sollte seine Akkus vor dem Flug auf der Heizung anwärmen, das wirkt Wunder. :)

Apropos, meine Akkus sind voll! Ich geh mal einen M.A.S.H. Einsatz fliegen. :lol:
Bild

*Steuerpräzession: schiebt man den Knüppel ein bisschen vor, fliegt der Heli langsam, schiebt man weiter vor, wird er schneller - und zwar möglichst linear zur Knüppelbewegung.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 11:36 
Offline
Reifer Pilot
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2009, 22:49
Beiträge: 112
Danke für die guten Antworten! Ich werde mich mal hinsetzen und ein paar Filmchen und Berichte zu den beiden Zwergen lesen und mich in einer ruhigen Minute bei einem Glas Bier entscheiden ;-)

@highfly: wäre cool, einen film von deinem kleinen zu sehen!


beste grüße,
stefan

_________________
Hurricane 550, 3x S3152, Gyro TG 7000 mit DS0606 am Heck, 100mah Regler, 1500kw Motor, Response Blätter, TREX 600er Haube, Raptor 30 Landegestell
TREX 450, 3xHS65HB, 1xHS56HB, Gyro LTG-2100T
Blade mSR Alu-Tuning
Trojan T-28 , Spektrum AR500
Funjet, Spektrum AR500
Sender: SPEKTRUM DX6i


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 13:30 
Offline
Flieger Ass
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 12:09
Beiträge: 925
Hi Guido,
haste da nen Ski- oder Fahrradträger rangebastelt?

Ich gebs ja nur hinter vorgehaltener Hand zu, aber habe eben auch meine kleine Bell - sozusagen als Abrundung des Programms- entgegengenommen :oops:
Mal sehen, wie sie im Vergleich zu den anderen Beiden Winzlingen fliegt :P

_________________
Gruss Holger
_________________________
meine flotte Flotte
flotte Videos ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 16:31 
Nä, das Gestell im Lieferzustand enspricht einfach nicht dem Original - meins schon. Die Bell hat tatsächlich so ein breites Gestell. Und im Koreakrieg fanden die das gleich ganz und gar formidabel und haben da 2 Verletztentragen draufgeschnallt - so entstanden die aus der berühmten M.A.S.H.-Serie bestens bekannten Sanitätshelis. :)

Gemacht ist das aus Kohlestäben, Bindfaden, Sekundenkleber, Stahldraht, Bowdenzugseele, Papier und Edding. Nur leider ist das alles viel zu hart und bricht deswegen ständig wenn er runterfällt. Ist aber auch ebensoschnell wieder geklebt. Schätze mal, ich werde die senkrechten Streben wie die Kufen machen, dann ist es nimme ganz so hart.

Aber erst muss der HR wieder mal zerlegt auf die Richtbank gelegt werden. Vibrationen haben wieder zugenommen. :oops:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2010, 19:56 
Offline
Flieger Ass
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 12:09
Beiträge: 925
Ein heiiser Tip für Kaufwillige:

Unser guter Con-rad hat einen "Wühltisch" mit defekter Ware. Und da habe ich doch tatsächlich insgesammt 4 Komplettsets 4#3er (Heli, Sender, Ladegerät, Lipo, Ersatzrotorblätter, allerdings kein BL, sondern mit Bürstenmotoren als Realy 4#3) gefunden ;-) ). Jeder sollte ca. EUR 40 kosten. Hab mir gleich 2 Sets geschossen.
Der Defekt war bei einem Set ein kaputter und beim 2ten ein Wackler im Sender.

Fazit: Hab jetzt 2 4#3er, 2 weitere Lipos und Ladegeräte und einem Sender (den ich aber sowiso nicht brauche, weil ich ja den CB100 mit der "Digitalfunke" habe) - und das ganze für grade mal ca. 85 Euros ;-)

Schaut doch mal bei Euren C rein, vielleicht gibts ja dort auch solch "defekte" Ware .....

PS: Der 4B100 als Bell47G ist ja sooo viel gutmütiger und träger als der kleine giftige 4#3er mit Bürste - hau mir ab...

_________________
Gruss Holger
_________________________
meine flotte Flotte
flotte Videos ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 00:30 
Offline
Frachtpilot

Registriert: 20.05.2008, 19:03
Beiträge: 207
Wohnort: Tirol
Auch ich sage mal Danke für die Antworten,

wer weiß den zufällig eine günstige Bezugsquelle für den 4#3B (ggf. als Bell) oder den MSR.

Ich hoffe ich habe das richtig verstanden, wenn ich mit einem 22e schweben kann gelingt mir das auch mit dem 4#3B...

Gruß
Andi

_________________
T-Rex 450 PRO: -3xHS65HB -LTG2100+DS520 -Align 325F Blätter -DX7+AR7000 -Turnigy 3S 2200mAh 25C bzw. SAEHAN SAE-3/2500 18C
Protech Zoom 450 als Reserve mit Billigkomponenten reaktiviert
V100D01 + E-Flite Blade MSR + MCP X: für's Wohnzimmer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 00:45 
Offline
Flieger Ass
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2006, 12:09
Beiträge: 925
Wenn du den 22E beherrschst kannst du garantiert den Kleinen fliegen. Fragt sich bloss, wieviel Raum dafür brauchst :P

Willst du billig einsteigen, kaufst du hier oder hier. Meine Empfehlung: bleib bei deutschen Händlern, da klappts auch mit der Garantie und du hast deinen Winzling spätestens 2 Tage nach Bestellung. Und du must nicht zum Zoll, dumme Fragen beantworten und Märchensteuer bezahlen, die den billigen Preis dann wieder relativieren.

Viel Spass mit dem Kleinen! Und kauf am Besten gleich mindstens 2-3 Akkus und ein zusätzliches Ladegerät dazu :P

_________________
Gruss Holger
_________________________
meine flotte Flotte
flotte Videos ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 14:55 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2006, 16:28
Beiträge: 2027
Wohnort: Spiez (CH)
Tribun hat geschrieben:

@highfly: wäre cool, einen film von deinem kleinen zu sehen!


Hier wäre nun das angekündigte Filmchen. Leider ist die Beleuchtung des Raumes nicht optimal, aber ich glaube, der kleine müsste trotzdem zu sehen sein...

http://www.myvideo.ch/watch/7264056

Dänu

_________________
T-Rex 450s ( als Agusta A109 k2 REGA)
Bild
E-Max
Gaui EP 100 Mini Zoom
Blade MCX (im Hughes Rumpf)

Sender: DX6i Spektrum 2,4 GHz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 15:40 
Zitat:
PS: Der 4B100 als Bell47G ist ja sooo viel gutmütiger und träger als der kleine giftige 4#3er mit Bürste - hau mir ab...


Hab ich ja gesagt: Der ist nochmal schwerer als der DBL und als der 4#3A sowieso. Die kleine Bell fliegt sich fast schon besser wie ein kleiner Großer. :lol:
Blöd ist nur, dass man richtig gute Akkus braucht, sonst landet man beim kleinsten Fehler "bei den Fischen". :?

Aber dann kann man mit dem Knirps in Schräglage durch die Kante Flitzen - geil! :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brushless Kit für Walkera 4#3(A/B) neu *verkauft*
Forum: Ich verkaufe
Autor: philuba
Antworten: 1
Brushless Walkera 180L Timing und Frequenz einstellen
Forum: Andere Tech.
Autor: Anonymous
Antworten: 4
zuverkaufen Walkera 60# mit Walkera Brushless u.3Akkus
Forum: Ich verkaufe
Autor: Diethard-rc
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz