http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 16.04.2021, 02:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 13:33 
Offline
Flieger Ass

Registriert: 09.06.2006, 14:40
Beiträge: 857
Wohnort: Niedernberg
ich hab nicht von einem großen brenner gesprochen sondern einer kleinen lötflamme, das ist feuerzugniveau
Gerade Anfänger haben das Problem das sie nicht warten bis die Lötstelle heiß genug ist oder mit Lötzinn löten das bei einem 5 EuroLötkolben dabei ist. und mit dem Minilötkolben alle 15W versuchen 4mm goldies mit 4mm Kabel zu verlöten
Ergebnis sind kalte Lötstellen die bei 20 mal Stecken locker werden und die Kabel aus den Goldies fallen. Lötzinn das nicht gebunden hat weil das Flußmittel nicht gewirkt oder durch 5 minuten Bruzeln volltändig weg ist.
Teste das mal mit der 3 Euro Lötflamme vom Conrad oder sonstwo und bissi Flußmittel oder wirklich nem Lötzinn wo sauberes Flußmittel mit dabei ist.Mit zusätzlich flußmittel gehst du dem fehler des billiblötzinnes aus dem weg. Kurz heiß machen lötzinn einfließen lassen nochmal kurz mit kabel heiß machen ( nur mit der flamme auf den goldie und fertig. kein versengen kein gekokel.Dann bilde dir nochmal neu ein Urteil.
Danke.

_________________
1x Microhelichassi mit JGF TH500 3x65MG an der Taumelscheibe
speed carbon digital FS61 am Heck.
1x SJM 430 mit AC-3X Flybarless
s9650 an der Taumel
bls 251 am Heck.
Depron F-14 mit Schwenkflügel und einem T500
Funjet mit th500
Das Ganze wird abgerundet durch eine FF9 die versucht das die ganzen Modelle bei Bedarf in der Luft zu halten ;)

Status: Loopings rollen,Kopf schweben im Ganzen und rundflüge und achter auf dem kopf verfeinern und gekonnt abstürzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 09.03.2008, 13:33 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 14:01 
Offline
Co-Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 23:13
Beiträge: 3926
Wohnort: Lampertheim
....also ich löte schon seit der Schulzeit mit einfachem Lötkolben und stinknormalem Lötzinn...
in über Jahren ist mir noch kein einziges Kabel von ´nem Stecker gefallen.

_________________
musikschule-drescher-lampertheim.de

- FF-10 10CG, Empfänger: 4x R 6008HS
- X50 + Yamada YS-56SR-RR + Hatori 566 + ATGv.3 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Raptor 50 V2 + Yamada YS-56SR + Hatori566 + Microbeast + 3x DS610 + DS620
- Kyosho P-51D OS61 FX


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 14:15 
Offline
Flieger Ass

Registriert: 09.06.2006, 14:40
Beiträge: 857
Wohnort: Niedernberg
Ich auch :)
Aber nachdem ich es mal damit probiert hatte bevorzuge ich die Methode weil sie einfacher geht ;)
Ihr könnts doch alle machen wie ihr wollt ! ich wollte nur MEINEN Tip abgeben ! Und Kalte Lötstellen sollten jedem Bekannt sein ! und Senfglas war zum beispiel mal bei mir weil er einen wackler im akku hatte ! ohh er hatte seinen stecker selber glötet.
Es war nur ein Tip ! Eine Spielerei für die die gerne mal was neues probieren und testen mögen.
ich sach nix mehr.

_________________
1x Microhelichassi mit JGF TH500 3x65MG an der Taumelscheibe
speed carbon digital FS61 am Heck.
1x SJM 430 mit AC-3X Flybarless
s9650 an der Taumel
bls 251 am Heck.
Depron F-14 mit Schwenkflügel und einem T500
Funjet mit th500
Das Ganze wird abgerundet durch eine FF9 die versucht das die ganzen Modelle bei Bedarf in der Luft zu halten ;)

Status: Loopings rollen,Kopf schweben im Ganzen und rundflüge und achter auf dem kopf verfeinern und gekonnt abstürzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 14:17 
Offline
Frachtpilot
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2005, 21:47
Beiträge: 269
Wohnort: Cuxland
Also ich finde die Frage überhaupt nicht ungewöhnlich, da im Normalfall bei uns in der Luftfahrt gecrimpt wird.
Das hängt mit dem Vibrationen zusammen, die die Lötstelle oder das verhärtete Kabel leichter brechen lassen.
Allerdings trifft das nicht auf unsere Elekto Hubschrauber zu, wo solche Vibrationen kaum auftreten.
Also handelsüblich verlöten und gut. Wenn man sich unsicher ist lässt man sich das von einem Radio- und Fernsehtechniker - oder wie auch immer man das heute nennt - zeigen.

_________________
Gruss
C1Olli
______________
Logo 10 XL V-Stabi Bell 222
Logo 400 V-Stabi
4#3 B Brushless


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 14:25 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2006, 13:45
Beiträge: 800
Wohnort: Potsdam
Wieso macht ihr nicht gleich Hartlöten ? Schaden anns doch echt nicht :roll:
Also bei den kleinen Walkeras etc reicht nen 40W locker mehr als aus, genauso nen stink normales Lötzinn. Wenn ihr dann mal an 8mm Kabel komt, dann is das was anderes, aber sonst reicht das mehr als aus.
Allerdings kann man auch ganz gut Krimpen, natürlich nicht mit "Goldies", aber mit Goldkontaktsteckern die zum Krimpen sind, gibts auch bei Conrad, wer sich damit sicherer fühlt kann das dann gerne machen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 17:48 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 00:33
Beiträge: 2720
Wohnort: GM
Soonhaeng hat geschrieben:
....also ich löte schon seit der Schulzeit mit einfachem Lötkolben und stinknormalem Lötzinn...
in über Jahren ist mir noch kein einziges Kabel von ´nem Stecker gefallen.


Jau !!
Habe auch keine Spezielle vorrichtung oderso.... stink Normaler 55W Lötkolben ausm Baumarkt mit Flußmittel und 1mm Zinn ebenfalls aus dem Baumarkt. Damit ich die Stecker nicht im Schraubstock zerdrücke (da ich keine Spezielle Löthilfe habe) habe ich mir selber etwas gebaut. Und zwar ein einfacher Holzbalken indem ich Löcher bohre(nur 3-4mm Tief soll ja nur als "halter" dienen) um die Goldies dort hineinzustecken. Danach verzinn ich zuerst die Litze, der Stecker bleibt trocken!! Danach stecke ich die Litze in den Stecker und erwärme diesen Stecker und schiebe einfach von oben etwas Lötdraht nach, läuft vollkommen automatisch rein. Kurz abkühlen und fertig...... mir ist bis heute auch noch nie was gebrochen oder der Kontakt schlecht gewesen.
gruß

_________________
Ich habe meine Geräte zwar im Griff aber fliegen kann ich trotzdem nicht :lol: :D
Wayne?! ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 19:47 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2006, 23:36
Beiträge: 3341
Wohnort: FfM
ich kenne auch beides "goldies" zum löten und zum petzen allerdings kenne ich für den otto normal modellbauer nur zum löten

am anfang habe ich auch nur mit 1 euro zinn vom c gelötet und der unterschied ist für den leihen nicht zu unterscheiden ein 0815 kolben reicht

gut vor verzinnen und zusammen fügen das wars

_________________
MfG ChKa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 23:40 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2006, 13:45
Beiträge: 800
Wohnort: Potsdam
hab grad gute Laune ^^

wieso eigentlich nicht schweißen ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 19:09 
Offline
Jagdflieger
Benutzeravatar

Registriert: 24.12.2005, 04:56
Beiträge: 473
Wohnort: OHA-NOM-GÖ
Danke Fastsonic
Das ist die saubere Lösung die ich gesucht habe.

Klar kann ich auch Löten mit nem Lötkolben aber das wird nie so schön
bei mir, aber es hält.(es gibt sicherlich viele Leute bei denen es auch noch gut aussieht)
Ich finde es "für mich" nur schade wenn ich ein "Vermögen" für Stecker und Kabel usw. ausgebe und es mit etwas weniger oder mehr Aufwand besser (schöner) machen kann.

_________________
5xDF#4 Stahlpaddelstange,
Blade CP, Carbooon CP/FP, Hornet FP, E-sky CP, Piccolo eco/V2/Fun, Hummingbird FP, Jamara Calisto/E-Spy,
Caliber M24 Baustelle, 2xMini Dragonfly, E-sky FP, Mini Dragonpic Gws, jeti rex Baustelle
picoZ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 21:31 
Offline
Flieger Ass

Registriert: 09.06.2006, 14:40
Beiträge: 857
Wohnort: Niedernberg
:klappe halten aus:danke das tut gut das einer mal einen Tip probiert und nicht nur meckert :D
UND es bei ihm auch so gut klappt.
:klappe halten an: :lol:

_________________
1x Microhelichassi mit JGF TH500 3x65MG an der Taumelscheibe
speed carbon digital FS61 am Heck.
1x SJM 430 mit AC-3X Flybarless
s9650 an der Taumel
bls 251 am Heck.
Depron F-14 mit Schwenkflügel und einem T500
Funjet mit th500
Das Ganze wird abgerundet durch eine FF9 die versucht das die ganzen Modelle bei Bedarf in der Luft zu halten ;)

Status: Loopings rollen,Kopf schweben im Ganzen und rundflüge und achter auf dem kopf verfeinern und gekonnt abstürzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2008, 20:34 
Offline
Reifer Pilot
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 15:20
Beiträge: 122
Hallo Memphis,

es ist wirklich schön für dich, dass du bereits ausreichend Erfahrung mit Goldkantenstecker sammeln konntest!
Leider geht das hier im Forum nicht allen so!

Deshalb benutzen manche Interessierte dieses Forum dazu Fragen zustellen!
Was meines Erachtens auch ganz O.K. ist! 8)

Zitat:
Zeigt mir mal bitte jemand ein Bild von einem Kabel, das im angelöteten Stecker gebrochen ist?


Leider kann ich dir kein Bild zeigen (ich grimmpe immer :D ).
Aber möchte dir einen Hinweis mit auf den Weg geben, die Kabel brechen nicht im Stecker sondern das Kabel bricht unter Umständen direkt nach der Lötstelle weg.
Was im Allgemeinen nur bei extrem beanspruchten Lötstellen passiert!

Viele Grüße und viel Spaß beim Löten

Floater

_________________
* Dragonfly 22#D: Akku: Graupner 3S Lipo 1000mAh 12C, Motor: Whisper 3D,

* Dragonfly 52#1

* T-REX 450S : Futaba FF-7 2.4GHz, R617FS, RCM-BL430X, RCE-BL35X, Gyro WK-G011 + FS 61BB Speed, 3x HS-65MG

* T-REX 600 ESP: Futaba R617FS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.03.2008, 23:12 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2007, 23:27
Beiträge: 671
Wohnort: Schweiz
ein "How to löt..." Tutorial Filmchen wäre doch nicht schlecht. Hat jemand zuviel Zeit? :P

_________________
ich hab' jetzt auch einen GROSSEN Rasenmäher...
T-Rex 600 CF, Align 600L, Kontronik Jazz 80-6-18, 3x Savox 1258TG, LTG 6100T und LTS 6100G, 8K Jeti Duplex
Jet Ranger 450 FBL, 3GX, Sorpion HK II 2221-6 vII, RCE-BL60G, 3x DES 488 BB MG, LTG 2100T mit S9257 im Digimode, 6K Jeti Duplex
Lama V3
FC-18 Plus V3.2, 35/40 MHz, 2.4 GHz Jeti Duplex, Jeti Box


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2008, 08:40 
Offline
Flieger Ass

Registriert: 09.06.2006, 14:40
Beiträge: 857
Wohnort: Niedernberg
Ich bin immer für neue Tips Dankbar. :lol:
Und dann auch noch Visuell :n2:

_________________
1x Microhelichassi mit JGF TH500 3x65MG an der Taumelscheibe
speed carbon digital FS61 am Heck.
1x SJM 430 mit AC-3X Flybarless
s9650 an der Taumel
bls 251 am Heck.
Depron F-14 mit Schwenkflügel und einem T500
Funjet mit th500
Das Ganze wird abgerundet durch eine FF9 die versucht das die ganzen Modelle bei Bedarf in der Luft zu halten ;)

Status: Loopings rollen,Kopf schweben im Ganzen und rundflüge und achter auf dem kopf verfeinern und gekonnt abstürzen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Walkera Nano ala 4#3 oder 4G3 oder 4Q3?
Forum: Forumsideen und Verbesserungen
Autor: El_Luz
Antworten: 6
Akku oder balancer defekt oder normal ???
Forum: Akkus und Ladetechnik
Autor: chrizzo
Antworten: 8
T-Rex SE oder von CNC-Deluxe Tomahawk oder
Forum: Tomahawk, Ronin, Reptile, Cherokee
Autor: maik
Antworten: 16
Heliexperte Kreis ST oder MS oder BOR gesucht
Forum: Privat im Bereich 0-9
Autor: Slasher
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz