http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 04:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 11:41 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Ich bin alles in allem mit dem BeastX auf meiner Puma sehr zufrieden. Der Heli lässt sich schön entspannt bei niedrigen Drehzahlen fliegen. Das Heck hält auch. Nur eines gefällt mir noch nicht: Die Taumelscheibe verhält sich nach meinem Empfinden zu digital. Das Einrasten in einer Position wirkt so gar nicht scale. Hat jemand von Euch eine Idee, welche Parameter ich anpassen sollte, um dieses harte Einrasten etwas abzumildern? Die V3 bietet im Parametermenüpunkt G die Möglichkeit, das zyklische Ansprechverhalten zu ändern. Ich habe es auf leicht erhöht gesetzt, konnte aber keinen Unterschied zu normal erkennen. Soll ich höher gehen?

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.10.2011, 11:41 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 12:16 
Offline
"Pour le Mérite" Träger

Registriert: 02.08.2007, 14:13
Beiträge: 3906
Wohnort: Frankfurt
Du möchtest, dass der Heli nicht so agressiv fliegt und setzt das zyklische Ansprechverhalten hoch??
Das ist schonmal nen Wiederspruch in sich. ;)

Ich weiss nicht wie du den Heli fliegst... Ich kann jeden Heli der nicht über agressiv abgestimmt ist weich fliegen.
Knüppel schnalzen lassen ist natürlich nicht. :fb1:

Beim Original ist das soweit ich es einschätzen kann genauso. Die Dinger sind schon verdammt empfindlich wenn man in die Knüppel haut. Das darf man eben nicht machen, dann wird das auch rund.

Bissel mehr Expo könnte Abhilfe schaffen. An der Regelung würde ich nichts ändern, wobei man das Ganze ja nicht so gut einschätzen kann ohne Bild etc. ;) :)

Gruß,
Philipp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 12:36 
Jopp, wenn du die Regelung "sanfter" machst, dann hast du auch wieder den Wind sichtbar im Flugbild.
Du musst schon den Input anpassen. Was aber auch hilft: Reduziere deine maximalen Wege! Hänge eins
weiter ein und du wirst sehen, wie ruhig und präzise der Heli auf einmal reagiert. :)
Was auch hilft: Den Parameter "Steuerverhalten" auf "Normal" und nicht "Sport" oder gar noch höher.
Wobei das intern auch nix anderes als Expo auf alle Eingänge. Kannste auch am Sender machen.

Ich kanns dir nur vom Gaui sagen: Knüppelschnalzen hat der gnadenlos abgebildet. Geflogen ist er aber
trotzdem butterweich und sehr präzise. Ca 25% Expo und vergleichsweise moderate Gesamtwege bei Vollausschlag.
Und natürlich Steuerverhalten auf Normal oder Sport - weiß nimme genau.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 12:42 
Offline
"Pour le Mérite" Träger

Registriert: 02.08.2007, 14:13
Beiträge: 3906
Wohnort: Frankfurt
Maximale Wege würde ich niemals reduzieren.
Allein zur Sicherheit, man muss ab und an evtl. doch in die Tasten hauen. :roll:

Ganz abgesehen davon wird durch Hebellänge die Symetrie wieder geändert und das Beast rutscht evtl. aus seinem idealen Regelweg raus. Das fliegt auch aber optimal ist es nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 12:46 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Danke Euch für das schnelle Feedback!

Deluxe1 hat geschrieben:
Du möchtest, dass der Heli nicht so agressiv fliegt und setzt das zyklische Ansprechverhalten hoch??
Das ist schonmal nen Wiederspruch in sich. ;)


Ähm, ja, da hast Du wohl recht. Ich werde es gleich mal wieder runterdrehen.

Sniping-Jack hat geschrieben:
Was auch hilft: Den Parameter "Steuerverhalten" auf "Normal" und nicht "Sport" oder gar noch höher.
Wobei das intern auch nix anderes als Expo auf alle Eingänge. Kannste auch am Sender machen.


Das habe ich ausprobiert, hat mir aber vom Gefühl an den Knüppel nicht gepasst. Ich musste auf "Normal" zu viel rühren, bis sich am Heli etwas tat. Dann habe ich es wieder auf "Sport" gestellt.

Es kann aber auch sein, dass ich das Problem auch falsch beschrieben habe. Mir gefällt am Flugverhalten nicht, dass sich der Heli in manchen Situationen sehr digital "umhängt": Der Heli hat einen bestimmten Nick- und Rollwinkel eingenommen. Steuere ich nun ein wenig, korrigiert er diesen Winkel. Beende ich das Steuern, rastet er sehr hart im neu eingestellten Winkel ein. Das sieht in der Luft etwas komisch und ziemlich wenig scale aus. Expo wird hier wahrscheinlich auch nicht viel helfen. Ich suche nach einer Einstellung, die dieses Einrastverhalten etwas mindert. Vielleicht ist es ja auch die Einstellung an Poti 1 oder 2? Bisher stehen alle Potis mittig.

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 13:35 
Nein, Ansger, du willst das Unmögliche. Du hast - schulligung, wenn ich das so deutlich sage - das Steuern noch nicht gelernt.
Ist wirklich nicht abwertend gemeint, ich muss es nur so krass sagen, damit das Problem auch wirklich ersichtlich wird.

Beim Paddelheli konntest du in den Knüppeln rühren, ohne dass das einer merkte. Ich hab mir da seinerzeit ab und an nen Spaß
gemacht und sobald ich merkte, dass einer auf die Knüppel guckte, wie wild drin rumgerührt. Der verblüffte Blick zum Modell
bestätigte dann quasi: jaja, so muss es sein, das Modell fliegt goldrichtig - mann, ist das kompliziert. :lol: ;)
Will sagen: Du kannst da echt ne Menge Mist unterjubeln, eher da einer was von merkt.

Aber jetzt hast du Stabi und da geht das nicht mehr. Wenn der Heli sich "digital" anfühlt, gibt es dafür nur einen Grund: Dich.
Du muss bei Scale UND Stabi ganz präzise deinen Knüppel beschleunigen und auch wieder verzögern. Alles andere sieht man als
seltsames Ruckeln - nenne es wie du willst. Alles muss weich und smooth gesteuert werden. Sobald du das am Stabi ändern
wolltest, würdest du gleichzeitig auch die Regelung verschlechtern.

Und nochmal: Du solltest bei Scale und Vollausschlag möglichst nicht über 10, höchstens 12° Pitch haben. Und deine DZ sollte
dann etwa so eingestellt sein, dass der heli damit nicht mehr in den Himmel schießt, sondern halbwegs glaubwürdig steigt. Ok, du
willst bestimmt ne Reserve, dann machste halt mehr DZ.

Bez. Sport und normal: Das kann ich bestätigen, die niedrigste Stufe hat mir auch nicht gefallen. Aber Sport und 25% Expo am
Sender und adäquate Wege am Modell sollten passen. Und ja, du musst schon auch akzeptieren, dass du um die Mitte herum nur
wenig Reaktion hast, das ist normal. Das ist ein teil des Konzepts um weich und präzise steuern zu können.

Ganz generell, wenn du das Flugverhalten am Modell nachbilden musst, musst du alles vergessen, was du vorher über Setups
gelernt hast. Scale ist weich, es ist träge, aber es ist deswegen nicht unpräzise. Und du hast im Idealfall längst nicht mehr die
Reserven wie normalerweise gewohnt. Ohne diesen Kniff fliegst du weiterhin viel zu zackig durch die Gegend. Erst wenn du mit der
Leistung ebenso haushalten musst wie die Großen - also wenigstens ansatzweise - wird dir auch ein scaliger Stil gelingen.

Das würde ich aber mit dem Trainer üben, nicht mit dem Scale! ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 13:44 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Gut, dann beherzige ich Deine Tipps und übe fleissig das Scalesteuern. Ich habe 5% Expo auf zyklisch gegeben und zudem das Ansprechverhalten der Taumelscheibe im Parametermenü zurückgesetzt. Nun sieht es erstmal gut aus. Ausführlich kann ich es aber erst im großräumigen Flug testen. Der Balkon reicht dafür nicht aus. Dass diese Stabis aber auch über so viele Einstellmöglichkeiten verfügen müssen....

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 14:29 
Noch'n Hinweis: 25% Expo ist eigentlich noch kein Expo. Das geht erst darüber los.
Grund: Durch die Umsetzung einer Dreh- in eine Linearbewegung an den Servos
existiert dort quasi eine Art "negatives Expo". Das wird mit 20-25% am Sender
für dei Eingabe am Knüppel linearisiert. Du hast dann mit 25% Expo erst ein lineares
Verhältnis zwischen Knüppelweg und TS-Bewegung. Allerdings mischt das MB einen
unbekannten Prozentsatz hinzu, gut möglich, dass es jetzt für dich passt. Ich hatte
jedenfalls "Sport" plus mindestens 20% Expo am Sender UND eine deutlich geringere
Maximalauslenkung am Modell.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 15:41 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Ich werde es testen. Momentan fühlt es sich ganz gut an. Bisher waren aber nur Tests im Bodeneffekt / Schwebeflug möglich.

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 26.10.2011, 16:23 
Dann hast du die Hauptsache schon so ziemlich. :)

Ich überlege auch immer wieder, _was_ genau das immer ist, das ein gutes Steuergefühl und eine gute Flugoptik in allen Lagen vermittelt.
Und ich denke dass es eine Mischung aus zwei Dingen ist:

- Die Agilität des Helis so sein, wie man es erwartet, wenn man den Steuerknüppel bewegt. Bei einem 3D-Flieger mag das mehr sein,
bei Rundflug- und Scalefliegern weniger. Aber wenn man den Knüppel zackig bewegt, dann macht der Heli das auch und das soll er auch.
- Das Steuerverhalten am Knüppel darf nicht "digital" sein, sonst macht der Heli das nach - je besser der Heli, desto genauer. Also
gerade bei Scale nur langsame, weiche Bewegungen machen, dann passt das.


PS: Ich betone nochmal: Letztendlich fliegst du längst besser als ich, du musst dir nur noch das weiche, runde Steuern angewöhnen.
Hoffe, das ist so angekommen, wie's gemeint war. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 28.10.2011, 12:58 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Überlandtests kann ich wohl erst morgen machen. Aber der Tenor ist verständlich:Der Pilot muss weicher steuern. Lässt der Pilot die Knüppel einfach los oder macht ruckartige Bewegungen, greift das Stabi knallhart ein, was nicht scaleig aussieht. Nun ist alles so eingestellt, dass Roll und Nickraten dem Original entgegenkommen. Von daher sollte es passen. Mal schauen, ich habe auch gleich die neue Version 3.08 aufs Beast gespielt. Vielleicht verändert das auch nochmals das Flugverhalten.

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 28.10.2011, 14:22 
Langsam wird's unheimlich mit der Updaterei. Wird da ein Fehler gefixt um zwei neue rauszubringen nur damit man "fleißig" erscheint? :n169:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 28.10.2011, 14:31 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
Ich kam von 3.0.1, welches bereits eine Anpassung der Nick- und Rollraten aneinander hatte. 3.08 soll nun folgendes bringen:

- Leider ist seit der V3.0.0 SRXL nicht wirklich zu nutzen gewesen, da dadurch die Servoausgabe auf TS und Heck massiv gestört wurde. Das konnte von leichten Zucken bis zu totalen Aussetzern für mehrere hundert Millisekunden gehen. Da dies abhängig von der eingestellten Servofrequenz und den eingesetzten Servos ist, ist uns das leider nicht aufgefallen.
- Besseres Einrasten bei großen/schweren Helis auf der Nickachse.
- Gleichmäßige Drehraten von Roll und Nick bei gleichem Knüppelausschlag.
- Veränderung der Werte auf Parameter Menu G und H. Die Werte fangen nun kleiner an und steigen progressiv an.
- Verbesserung der Sensorsignal Konditionierung.

Mal testen, ob ich davon was in der Luft meiner 1180gr merke.

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 30.10.2011, 09:06 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 08:47
Beiträge: 3218
Wohnort: Böblingen
So, nachdem ich mir Dänus Film angeschaut habe, auf dem ich die Puma mit dem Microbeast unter V2 geflogen bin, muss ich sagen, dass das Einrasten nicht an meinen Flugkünsten liegt. Ich werde testen, wie sich die V3.08 verhält. Ich habe es immer noch nicht im großräumigen Flug ausprobiert.

_________________

Puma SA 330 T-Rex SE V2|CopterX 4-Blatt-Kopf|CNC-5-Blatt-Heck|MPX nano digi 4|S9257|Microbeast|Scorpon 2221|Koby 40 LV|AR8000+TM1000|SB 325 4-Blatt
3DX500SE DES567MG|S9254|Microbeast|SHP XM12|Jazz 80-6-18|AR9000+TM1000|Spinblades 435 HS
NightTitan MiniTitan SE|Savöx SH-0253|FS61BB digital|Standardantrieb|OrangeRx|TAG Nightblades 325
E-flite UMX Beast
DX8|208B|Phoenix|DMFV|MfV-BB

Experience is what you get when you don't get what you want!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BeastX V3 für Scale einstellen
BeitragVerfasst: 30.10.2011, 09:13 
Verstehe nicht genau, was du meinst?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein erstes Scale Projekt
Forum: Rümpfe
Autor: powerpaul
Antworten: 65
Scale Ecke
Forum: Fliegerbar
Autor: W_Else
Antworten: 0
Betrifft Scale-Ecke
Forum: Forumsideen und Verbesserungen
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Scale-Modelle für den FMS
Forum: Flugsimulator
Autor: bestgenm
Antworten: 0
FMS Big Scale Serie
Forum: Flächen Modelle Elektro
Autor: Anonymous
Antworten: 59

Tags

NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz