http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 04:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GU-356
BeitragVerfasst: 16.09.2009, 11:00 
Da dies ja immer noch der mit Anstand günstigste E-Stabi ist, hat er imho auch einen eigenen Fred verdient.

Generell gesagt - und wie woanders schon erwähnt - kann man dem GU nur gute Qualitäten bescheinigen, wenn man bedenkt, dass hier kein Prozessor alle "Unliebigkeiten" herausrechnet. Es ist wirklich "nur" ein Stabi, der bei einem Rigid dafür sorgt, dass dieser sich nicht aufbäumt. Dass er keine Vibrationen mag, hat er mit allen anderen Kreiselsystemen gemein und meiner Meinung nach ist das auch der Grund, warum manche behaupten (glaub ich auch), dass der GU nach einem Loop weiterhin nach unten steuert. Aber im Grunde ist das nur eine Reaktion auf die Vibrationen, die im Abschwung und beim Abfangen nunmal verstärkt auftreten. Das liegt in der Natur der Sache und ist nicht wirklich zu vermeiden, denke ich.
Genau dasselbe Verhalten kann man auch provozieren, wenn man mit einer harten Kopfeinstellung Fullspeed geradeaus donnert. Wenn dann der GU zu empfindlich eingestellt ist, kommt es ebenfalls zum Unterschneiden.
Aber dem kann man entgegenwirken, denke ich. Weiche Dämpfung, weniger Empfindlichkeit und so wenig Grundvibrationen wie möglich.

Das einzige, was mich nach wievor irritiert, ist das Heck. Aber das kann unmöglich am GU liegen, ich hatte dieselben Probs auch mit dem G012, der im NM nachweislich den teureren Gyros in nichts nachsteht. Ich bin noch nicht dahintergekommen, warum genau mein Heckservo auf manuelle Bewegungen so ausgesprochen lahm reagirt. Ich hatte es schonmal, da raste es nur so bei den kleinsten Bewegungen. Aber sobald alles fertig angesteckt war, war's das wieder. Ich vermute mal, dass ich bei der Initialisierung zu geringe Werte auf dem Heck hatte und nun selbst 100% vom Gyro als zu wenig interpretiert werden. Ich denke, sobald ich herausgefunden habe, wie ich das Heckservo wieder auf trab bringen kann, dann geht auch das Heck wieder. Im Moment reagiert es, als würde es an einer Gummileine hängen und reagiert auf jede Beeinflussung mit deutlichen und gemächlich auspendelnden Bewegungen. Geradeso eben, wie wenn das Servo nicht den Ausschlag machen dürfte, den es bräuchte.

Was mich halt wirklich verrückt macht, ist, dass es bei BEIDEN Gyros das selbe Ergebnis war. Am GU kann es also nicht wirklich liegen. Aber ich greife das jetzt wieder auf, da ich ja nun das Vibrationsproblem vom Kopf bald gelöst haben sollte und ich mich dann allein auf's Heck konzentrieren kann.

Jedenfalls hat der GU in meinen Augen trotzdem schon seine Tauglichkeit als günstiger "Scale-Stabi" bewiesen. Dass er auch für 3D taugt, wurde auf Youtube bereits eindrucksvoll dokumentiert. Aber da muss man es dann halt auch wirklich können, sprich, der Heli fliegt wie ein Paddelheli ohne Paddel - klar, was ich meine? Im 3D-Betrieb sind die Paddel eher hinderlich, weil es kein Aufbäumen zu unterbinden gilt. Sind sie weg, kann man es so richtig knacken lassen. Aber auch mit GU bekommt man nun keine Rechenpower, die dem Heli sein naturgegebenes Eigenleben wegrechnet. Das muss man schon selber machen. Der GU schaltet sich im 3D-Betrieb nämlich schlicht und ergreifend ab. :shock:
Ab einer bestimmten Winkelgeschwindigkeit auf Roll oder Nick sagt der GU "aber gerne, ich schalt mich mal eben ab, damit ich nicht im Weg bin". :lol:

Fazit: Auch wenn es bei meinem Heck noch nicht recht klappt, hat mich schon der erste Tag (WE Karlsruhe 2009) total überzeugt: Ohne besondere "Setup-Findungen" ist die "dicke blaue Sau" einfach geflogen. :)
Wer also ein dünn gestricktes Geldbeutelchen hat (so I do), aber trotzdem nicht auf Scale verzichten will, der kommt am GU nicht vorbei.
Wer einen Trainer auf FBL umrüstet, der hat duch den GU die Möglichkeit, u.A.einiges an Energie einzusparen! Ich habe - trotz flockigen 30% (in Worten: dreißig!) Gewichtszunahme KEINE Flugzeiteinbußen gehabt! Gut, ein Teil davon geht auf das Konto der tragenden Blätter. Aber wäre z.B. das Gewicht der Zelle nicht, könnte man mit diesen Blades und dem GU locker über 20 Minuten fliegen und der Akku wäre immer noch nicht wirklich leer. Ich vermute ohnehin, dass, wenn ich das Heckproblem im Griff habe, die Drehzahl wieder gesenkt werden kann und ich dann sogar mit der schweren Zelle noch in Richtung 10 Minuten Flugzeit komme. :)

Nur eins sei gesagt - ich deutete es schon an: Der GU ist KEINE billige Alternative zu den mit Elektronik und Rechenpower vollgestopfeten V-Stabis und Co. Man mann nicht einfach am Rechner jedes beliebige Flugverhalten eingeben. Das muss nach wie vor über das mechanische Setup erfolgen. Der GU beruhigt schon auch, aber es ist und bleibt ein normales Regelsystem, das man nur bis zum Überschwingen hochdrehen kann. Mehr geht nicht. In der Praxis bedeutet das: Der Heli wirkt nicht nervös, aber man merkt schon, dass die Paddel fehlen. Befehle kommen direkter, unmittelbarer. Wenn man also eine unruhige Hand am Knüppel hat, dann sieht man das sofort am Heli. Aber ich denke, das ist ja nichts schlechtes. Helifliegen bleibt also auch mit dem GU noch eine ziemlich hautnahe Sache - was ich persönlich als nichts schlechtes werte.

Ich werde dann weiter berichten, wenn ich neue Ergebnisse habe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16.09.2009, 11:00 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.2009, 16:43 
Offline
Buschpilot
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2007, 16:56
Beiträge: 158
Toller Bericht. Vielen Dank. :n107:
Auch wenn ich selber noch mit Paddel fliege, liebäugle ich schon eine Weile mit "oben ohne".

Und da vielerorts immer nur über den GU genörgelt wird bin ich jetzt mal gespannt auf Deine weiteren Erfahrungen damit.

LG

Frank


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.09.2009, 11:22 
Naja, ich bin immerhin überzeugt genug, um grade einen weiteren geschossen zu haben. :)
Ich berichte dann, wie sich der GU auf einem Trainer macht und ob das mit dem Unterschneiden nach nem Loop tatsächlich so unabdingbar ist.

Dass damit "ganz normales 3D-Gezappel" geht, wurde ja schon hinreichend bewiesen. Aber diese Leutz kaufen eh was anderes. Am interessantesten ist der GU wohl für Scaler und da macht er definitiv einen guten Job, wenn die Rahmenbedingungen (Vibs) stimmen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2010, 18:43 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 09:13
Beiträge: 1034
Wohnort: Zwischen Wolfenbüttel und Schladen
Ich hol das hier mal wieder raus, auch wenn es schon eininge Tage her ist:

@Jack: wie hast Du das mit der Taumelscheibendrehung "gedreht"? Physikalisch (am Kopf), virtuell in der MC oder gar nicht????

_________________
Viele Grüsse
Rainer

GAUI Hurri > 425 (IRCHA09)
einige 450er
diverse Flächen
MC-22s mit 35MHz und 2,4GHz ACT-S3D-System
PhoenixRC
MFC-Wolfenbüttel e.V.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2010, 19:41 
Gar nicht natürlich, ist ja Zweiblatt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2010, 19:47 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 09:13
Beiträge: 1034
Wohnort: Zwischen Wolfenbüttel und Schladen
Ups - stimmt - war doch in der blauen oder??

_________________
Viele Grüsse
Rainer

GAUI Hurri > 425 (IRCHA09)
einige 450er
diverse Flächen
MC-22s mit 35MHz und 2,4GHz ACT-S3D-System
PhoenixRC
MFC-Wolfenbüttel e.V.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2010, 20:57 
Letztes Jahr, jupp. Da war noch der Notoskopf drauf.
Dieses Jahr mit dem CopterKopf ging fast gar nichts mehr.
Kann sein, dass der GU rausfliegt und ich den 3DIGI reinpflanze.

Aber ich will eigentlich nicht, da ich nicht wieder mit Läppi
einstellen will. Das geht mit dem GU schon sehr flockig.

Aber gut, mal sehn. Ich muss mal zusehen, dass ich dem
Gu wieder gute Bedingungen schaffe, dann sollte es eigentlich
wieder klappen. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz