http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 04:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 12:49 
Zitat:
Wenn ich die ersten Erfahrungen gemacht habe mit dem Beast und besser fliegen kann kommen da ein paar Krafteier zum Einsatz. Da gibt der Markt ja mittlerweile gute Sachen her. Aber das ist wie gesagt, Zukunftsmusik.



Sry, wenn ich da etwas den Kopf schüttle. Du willst 600er fliegen und dann scheitert es an 90 Euronen für 3 Servos, die nichtmal Luxus wären, sondern eigentlich eine Notwendigkeit? :roll:

Eigentlich wärst du besser beraten, den Heli so lange noch mit Paddeln zu fliegen, bis du dir auch wirklich das komplette Paket leisten kannst. Es ist nicht damit getan, das MB zu haben, der "Rest" drumrum ist mindestens genauso wichtig. Dass das von den Herstellern lange nicht so deutlich kommuniziert wird, ist nur verständlich, weil es dann ja deutlich wäre: FBL heißt: Stabi UND den ganzen Klimbim drumrum. Dann ist es schon nicht mehr ganz so "billig".

Sry, wenn ich dir da den Spaß verderbe, aber imho wärst du wirklich gut beraten, den Heli erstmal komplett auf FBL umzurüsten und nicht nur "halb". Lass ihn stehen (oder bau zurück auf Paddel) und erst wenn alles so ist, wie es sein _soll_, gehst du deine Einstellungen erfliegen. Denn du wirst sehen, mit den neuen Servos musst du sowieso nochmal alles komplett neu machen. Alles andere wär - mir zumindest - zu riskant.

Naja, deine Entscheidung. Ich beobachte nur, dass dieses "Projekt" nicht nur merkwürdig begonnen hat, es geht auch ebenso merkwürdig weiter. :lol: Naja wenn das alles ist, gehts ja noch..... ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 03.02.2011, 12:49 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 13:41 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Sorry Guido, aber manchmal schreibst Du, ohne zu Wissen.

1.
Die 3152 sind fürs Microbeast geeignet, deshalb findest Du auch die Ansteuerfrequenzen für diese Servos auf www.beastx.com

Da gibt es also keine Einschränkungen für diese Servos seitens der Beasthersteller.

Das man mit kräftigeren Servos besser bedient ist, steht ganz außer Frage.

Das z.B. Phil oder auch Thomas mit solchen Servos nicht durch die Gegend schleichen wollen, ist mir auch klar. Nur fliegen die Beiden erheblich besser als Du und ich. :wink:

2.
Der 600er ist im 6s Trimm keine Rakete und wird es auch nicht mit besseren Servos, also für was soll ich das dann möglichst schnell tun?

3.
Die Zweifel Deinerseits waren schon sehr groß das dieser Heli überhaupt vernünftig fliegen wird, ohne eine Gefahr darzustellen. Auch da habe ich Dich mittlerweile eines Besseren belehrt.

4.
Warum mußt Du mich immer ärgern??? :n32:

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 14:48 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 12:44
Beiträge: 2382
Wohnort: Raum Ffm
Heckenschneider hat geschrieben:
Coole Lösung mit diesen Hebeln.

Btw:
Hast Du eigentlich eine Entlastung der Akkus bemerkt nach Umrüstung auf FBL und damit auch geringfügig mehr Flugzeit, oder hast Du einfach der Mechanik mehr "Feuer" unterm Hintern gemacht, damit er flotter wird.

Ooooooder keins von Beiden, Stromverbrauch ist unverändert gleich geblieben. Durch Wegfall der Paddelebene muss sich doch irgendwas tun oder sehe ich das falsch?


Von allem etwas. Er ist ohne Paddel spürbar schneller geworden, frag mich aber nicht warum, der Unterschied beim 500er war lange nicht so groß.
Der Stromverbrauch ging auch deutlich runter, was aber viel daran liegt, dass ich die Drehzahl etwas zurück genommen habe.
Er hat halt auch weniger Luftwiederstand ohne die Paddel und mit dem etwas tieferen Kopf.

Ich weiß, dass man sich sowas gerne einbildet, aber Oli hat es auch gemerkt.
Schwer zu sagen, was FBL alleine bringt, aber ein theoretischer Vorteil ist schon da.

Meinen Akkus (HYperion 6S 5000 35C) geht es relativ gut, die sind jetzt 1 1/2 Jahre alt und haben ca. 100 Zyklen drauf.
Sind ein bischen "pummelig", haben aber noch anständig Dampf und Kapa.
Die gleichen Akkus als 2650er in meinem 500er sind nach 100 Z. Mausetot.
Das hängt aber auch viel vom Flugstil ab, der 500er wird "getreten", der 6000er darf etwas gemächlicher fliegen.


Sniping-Jack hat geschrieben:
Sry, wenn ich da etwas den Kopf schüttle. Du willst 600er fliegen und...


Wenn Du so weitermachst, werden wir beim nächsten Treffen viel Mühe haben, Michael davon abzuhalten, Dir an den Hals zu springen :lol:

_________________
Zu viele Helis aller Klassen und Herkunft


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 15:12 
Offline
"Pour le Mérite" Träger

Registriert: 02.08.2007, 14:13
Beiträge: 3906
Wohnort: Frankfurt
Al Bundy hat geschrieben:
Das hängt aber auch viel vom Flugstil ab, der 500er wird "getreten", der 6000er darf etwas gemächlicher fliegen.

Klar 13,5 Meter Rotorkreis machen 3D dann wieder zum Rentnersport. :lol:


Also 6S und keine Leistung würd ich so nicht sagen...
Der 600M Motor hat schon ordentlich Dampf, ich hab mich im Dezember noch ziemlich umgeschaut, als ich den mit meinen mittlerweile 2 Jahre alten Rockamps geflogen bin. :shock:
Ordentlich Leistung in allen Lebenslagen, die Akkus waren danach halt dick.^^ Sind ja auch schon steinalt. :P

Frag mal Thomas, was seine Akkus nach meinen 5 Minuten Flug gesagt haben. :n69:


Vom Stromverbrauch her, ist die Höhe des Rotorkreises vernachlässigbar klein. Was viel ausmacht ist die Belastung auf Zyklisch. Hier muss ja die komplette Paddelebene zusätzlich im Raum gedreht werden. Das sind schon enorme Kräfte, die natürlich Leistung brauchen.
Dazu kommt der Luftwiderstand von dem Klimmbimm. :D

Ich flieg im 600er nicht mehr als 4 Minuten, danach sind die Akkus leer. Thomas begrenzt meine Flugzeit auf seinen Helis auch auf 3:30 bis 4:00.
Beim Marian passiert mir das mittlerweile auch. Nachdem ich ihm mal nen neuen Nanotech in die Abschaltung geflogen hab. (der Heli hat sich gar nicht mehr in der Luft gehalten, so ist die Spannung eingebrochen)^^

Arg, hatte nichts mit dem Thema zu tun. *sorry*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 15:56 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Alter Heizer. :lol: :wink:

Den Akkus von Thomas steht warscheinlich jedesmal der Schweiss auf der Stirn, wenn Du nur in ihre Nähe kommst. :lol:

Daher ein Tip für Thomas:
Extra für Philipps Flüge ein paar 10c Akkus besorgen, so das der Heli gerade noch die Hufe vom Boden wegkriegt. Aber den Akkubereich feuerfest auskleiden, weil Phil die Dinger wahrscheinlich noch in der luft abbrennen lässt. Mit Auros hat er ja kein Problem und voila steht dein Heli wieder vor Dir. :lol:

Achja, danke Euch für die Infos. :wink:

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 16:34 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 12:44
Beiträge: 2382
Wohnort: Raum Ffm
Deluxe1 hat geschrieben:
Klar 13,5 Meter Rotorkreis machen 3D dann wieder zum Rentnersport. :lol:

Joah, da stimmt Dir jeder zu :lol: :P :lol:

Deluxe1 hat geschrieben:
Frag mal Thomas, was seine Akkus nach meinen 5 Minuten Flug gesagt haben. :n69:

Ein Vakuum kann nicht sprechen :twisted: :lol:

_________________
Zu viele Helis aller Klassen und Herkunft


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.2011, 20:04 
Al hat geschrieben:
Wenn Du so weitermachst, werden wir beim nächsten Treffen viel Mühe haben, Michael davon abzuhalten, Dir an den Hals zu springen :lol:

Hast du meinen Namen auf der Liste gesehn? :roll:


Heckenschneider hat geschrieben:
Sorry Guido, aber manchmal schreibst Du, ohne zu Wissen.

Definitiv ist das so, bin auch nur ein Mensch. Stellt sich trotzdem die Frage ob ich mich tatsächlich ausgerechnet da irre, wo es dir grade nicht in den Kram passt.


Zitat:
1.
Die 3152 sind fürs Microbeast geeignet, deshalb findest Du auch die Ansteuerfrequenzen für diese Servos auf www.beastx.com
Da gibt es also keine Einschränkungen für diese Servos seitens der Beasthersteller.

Da stehen auch 9g-Servos in der Liste - nimmste die dann auch?


Zitat:
Das man mit kräftigeren Servos besser bedient ist, steht ganz außer Frage.

Schonmal was von nichtlinearen Kausalitäten gehört?

Zitat:
Das z.B. Phil oder auch Thomas mit solchen Servos nicht durch die Gegend schleichen wollen, ist mir auch klar. Nur fliegen die Beiden erheblich besser als Du und ich. :wink:

Achjarichtig, nur wer fliegen kann, weiß was und nur wer 3D kann, kann fliegen. Die beiden glauben das sicher nicht, aber du offenbar schon.

Zitat:
2.
Der 600er ist im 6s Trimm keine Rakete und wird es auch nicht mit besseren Servos, also für was soll ich das dann möglichst schnell tun?

Janee, hast sicher recht, passt schon. Will dein Fachwissen nicht anzweifeln.

Zitat:
3.
Die Zweifel Deinerseits waren schon sehr groß das dieser Heli überhaupt vernünftig fliegen wird, ohne eine Gefahr darzustellen. Auch da habe ich Dich mittlerweile eines Besseren belehrt.

Was bringt dich darauf, dass sich meine Meinung geändert hat?

Zitat:
4.
Warum mußt Du mich immer ärgern??? :n32:

Wer sagt dir denn, dass ich dich ärgern wollte? Du magst dich geärgert haben, aber das ist doch dein Ärger, oder nicht? Was habe ich denn damit zu schaffen?
Für's Protokoll: das war eine rethorische Frage!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2011, 07:02 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Ich könnte Dir eine Antwort auf Deine Äußerungen schreiben, aber ich lasse es.
Du würdest Sie doch nicht verstehen. Das ist schon irgendwie traurig. :(

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2011, 12:56 
Michael, es steht dir nicht zu, öffentlich darüber zu spekulieren,
was ich verstehe und was nicht. Ich sage dir ja auch nicht, dass du
(bitte selber einsetzen) bist, eine einfache Liste korrekt zu interpre-
tieren. Also unterlasse solche Anzüglichkeiten bitte.

Und nur der Klarstellung wegen: Du ignorierst nachhaltig nicht nur
meine dringende Empfehlung, du übergehst auch geflissentlich, was
Philipp zu diesen Servos sagte. Du hast hier um Hilfe gebeten und
deine Mickerservos wurden als mögliche Ursache genannt.

Ich habe lediglich versucht, dir ein paar Hintergründe von FBL zu
liefern, bzw. _warum_ genannte Servos ein Problem sein können.
Und - ich formuliers mal freundlich - du hast überwiegend falsche
Vorstellungen von FBL und du denkst immer noch in "analogen"
Dimensionen. Quasi: ein bisschen schlechteres Servo ist immer
noch gut genug für mich.

Aber zum x-ten Mal, so ist das nicht. Wenn ein Servo bei FBL zu
schwach ist, kann sich das SCHLAGARTIG entladen und dein Heli
ist nicht mehr steuerbar! Kannst du einen Heli abfangen, der im
Schnellflug urplötzlich wie wild um Nick oder Roll schwingt? Kannst
du das? Willst du das wirklich mit einem 600er das erste mal
ausprobieren?

Es liegt in der Natur der Sache, dass du bei FBL nicht wie gewohnt
in linearen Kategorien denken kannst. Du MUSST ein gewisses
Mindestmaß an Leistung und Qualität bereitstellen, andernfalls
erlebst du spätestens in Grenzsituationen, wenn nicht früher, ein
blaues Wunder und danach kannst du hoffentlich von Glück reden,
wenn außer Kleinholz nix passiert ist.

Es geht also nicht darum, dich zu ärgern, wie du es nennst, sondern
darum, dich auf mögliche Risiken hinzuweisen. Aber wenn dir das
am Popo vorbei geht oder wenn du denkst, du weißt es besser,
dann nix für Ungut, bin schon still.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2011, 14:51 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Es geht hier längst nicht mehr um irgendwelche Servos, es geht hier darum wie Du mit manchmal rücksichtsloser Ironie und versuchter angewandter Retorik mit anderen Forumsmitgliedern und auch mit mir umgehst.

Dein Umgang mit Anderen- sorry wenn ich das sage- ist manchmal nicht von Kompetenz blockiert und Du bist deswegen schon oft angeeckt.

Fachwissen und retorische Mittel machen Dich nicht zum Übermenschen also achte bitte darauf was Du schreibst und wie Du es schreibst.

Ich kann auch viele Dinge besser als Du, deswegen bist Du noch lange kein Depp und daher würde ich Dich auch nicht als einen solchen behandeln.

Aber nein, Du möchtest immer provozieren und wunderst Dich dann darüber das man sich aufregt.

Btw.
Es fliegen etliche 600er Helis mit 3152 Servos FBL ohne die von Dir beschriebenen Probleme. Sicher sind die Servos nicht für extreme Belastungen gemacht aber das schrieb ich ja bereits.

Mein 4kg Raptor mit 620mm Rotorblättern kommt bestens mit diesen Servos zurecht, übrigens auch, wenn ich noch 1kg Kamerazuladung mit Kameragestell unten drunterhänge.

Sie sind also nicht so schlecht und so schwach wie Sie von Dir geredet werden. Aber Du kennst wie immer nur die Flucht nach vorne, klar da muß man ja auch keine Kritik annehmen und seine Meinung korrigieren, was wenn man so auftritt wie Du, immer schwer fällt.

Ich nehme die Kritik von Philipp und Thomas natürlich an. Sie sind speziell im Thema Heli auch schon ein wenig weiter als Du, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst verfügen Sie mittlerweile über eine sehr fortgeschrittene praktische Erfahrung.

Aber das wichtigste daran ist, Sie können Ihre Erfahrungen an Andere weitergeben ohne sich über die Empfänger zu amüsieren und haben dabei stets einen sportlich fairen Ton.

In Natura hast Du den auch, hier im Forum gibt es für Dich diesbezüglich noch jede Menge Verbesserungspotenzial.

jmtc

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.02.2011, 17:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 16:22
Beiträge: 2110
Wohnort: Gde. Buttenwiesen
Schön, wenn wir wieder mal so eine Diskussion führen - wo ich doch absolut für Harmonie bin :oops: :lol: (auch wenn ich mir gerade angewöhne eklig zu werden....)

Aber kommen wir zurück:
wenn ich die ganze Diskussion zusammenfasse, dann komme ich irgendwie auf den Punkt, daß eine Möglichkeit in den Servos liegt. Hier würde ich sagen, daß Versuch klug macht. Die Dinger sind ja in Teilbereichen relativ günstig geworden.

Sicher ist es auch richtig, daß man bei FBL den Regelkreis perfektionieren soll (wg. mir auch muß). Fraglich ist für mich nur die jeweilige persönliche Grenze.
Klar ist es für den ganzen Regelkreis klasse, wenn alles ideal ist.
Wobei ich denke, daß das System auch mit Kompromissen funktioniert. Eigentlich funktionieren muß, da die Entwickler dies berücksichtigt haben sollten. Sicher ist auch, daß es Grenzbereiche gibt, bei denen jedes System aussteigt und hier an der schwächsten Stelle. Und die kann letzten Endes alles sein - vom Stabi selber bis zur abbrechenden Kugelpfanne.
Was Guido betrifft: ich bewundere sein Ausdauer und Zähigkeit ein System bis zum letzten Punkt zu optimieren - in Teilbereich ohne Rücksicht auf Verluste :wink: . Von daher schätze ich persönlich auch seine Erfahrung und Kompetenz in diesen Punkten. Wobei das noch nicht heißt, daß ich es im nachmache bzw. nachmachen muß. Meine Protese hat mit Sicherheit einige Baustellen und trotzdem fliegt das Ding. Fällt er dann doch runter - meine Schuld und kein anderer.

Was den Schreibstil betrifft: da sage ich jetzt nichts dazu.

Versuchen wir es doch einfach mit einem Zitat vom alten Fritz:
Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden. Jeder kann seine Meinung äußern und auch darüber diskutieren.

Nur denkt dran: jeder faßt das geschriebene anders auf.Von dem her sollte jeder überlegen, was er schreibt!

Aber noch ein Wort zu den 3152:
die Dinger sind für ihr Geld nicht schlecht. Ich habe bei meinem Rappi vor einiger Zeit aus "Routine" nach drei Jahren bzw. Flugsaison die Servos durch HK-Ware mit teilweise etwas besseren Werten ersetzt. Vor allem mit dem Hintergrund, daß sie deutlich billiger waren (~15 zu ~25 Euro). Ergebnis: für mein Gefühl ist der Rappi jetzt deutlich besser und auch etwas präziser zu steuern. Von daher könnte ich mir gut vorstellen, daß das 3152 am Flugverhalten nicht ganz unschuldig ist.

Gruß

Dirk

_________________
- X50E - Mini V-Stabi; Fusion Hawk 120+ AVS2
- Protos - BD3SX, Jive60+LV, Savox 1350; Jeti 6-Kanal
- MiniTitan - AC-3x, TGY 306; Hobbywing 50A V3
- MSR / mCPx V2 / Corsair/ Solius
- Raptor 50 V2 - -> Ruhestand

- Oldtimer Bell 212 im Aufbau

Ladegerät: DuoPlus 50
Sender: MC 22s mit Jeti (2G4)/ DX6i DSMx

------------------------------------
-> Irgendwann klappts mit dem Fliegen, wenn der Pilot besser wäre....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.02.2011, 10:15 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Silverwing hat geschrieben:
Aber noch ein Wort zu den 3152:
die Dinger sind für ihr Geld nicht schlecht. Ich habe bei meinem Rappi vor einiger Zeit aus "Routine" nach drei Jahren bzw. Flugsaison die Servos durch HK-Ware mit teilweise etwas besseren Werten ersetzt. Vor allem mit dem Hintergrund, daß sie deutlich billiger waren (~15 zu ~25 Euro). Ergebnis: für mein Gefühl ist der Rappi jetzt deutlich besser und auch etwas präziser zu steuern. Von daher könnte ich mir gut vorstellen, daß das 3152 am Flugverhalten nicht ganz unschuldig ist.

Gruß

Dirk


Hallo Dirk,

an sowas wie die von Dir verbauten Servos, habe ich als Ausbaustufe auch gedacht. Wenn die "Kriegskasse" mal wieder voller ist geht da eine Order raus.

Ich sehe das genauso wie Du, so ein Regelsystem muss es auch mit etwas schwächeren Servos können. Sicher kann das System so nicht zu seiner Höchstform auflaufen, aber es sollte zumindest funktionieren.

Das man das volle Können des Beastes nur mit schnellen und starken Servos ausschöpfen kann und man mit schwachen Servos schneller an die Grenzen der Regelmöglichkeiten stößt steht dabei außer Frage.

Sollten die Futaba's kläglich versagen, was ich erst nach ein paar Flügen sagen kann, kriegt der 600er Startverbot bis die Baustelle fertig ist.

Sobald ich da genaueres weiß, poste ich das hier. :wink:

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.02.2011, 12:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 16:22
Beiträge: 2110
Wohnort: Gde. Buttenwiesen
Hallo Michael,
wg. den Servos: die Teile die ich verbaut habe, würde ich persönlich nicht unbedingt für FBL verwenden. Da dann eher etwas besseres - wie z.B. die von Guido so favorisierten Graupner Typen :wink: .

Aber kurz noch einmal zur Eignung der 3152. Im Zweifelsfalle kurz auf die V-Stabi Seite schauen. Da gibt es ein nettes Tool. Das Ergebnis gilt zwar "nur" für´s V-Stabi. Aber ich denke mal, das es ein guter Anhaltspunkt ist.

Gruß

Dirk

_________________
- X50E - Mini V-Stabi; Fusion Hawk 120+ AVS2
- Protos - BD3SX, Jive60+LV, Savox 1350; Jeti 6-Kanal
- MiniTitan - AC-3x, TGY 306; Hobbywing 50A V3
- MSR / mCPx V2 / Corsair/ Solius
- Raptor 50 V2 - -> Ruhestand

- Oldtimer Bell 212 im Aufbau

Ladegerät: DuoPlus 50
Sender: MC 22s mit Jeti (2G4)/ DX6i DSMx

------------------------------------
-> Irgendwann klappts mit dem Fliegen, wenn der Pilot besser wäre....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.02.2011, 15:20 
Offline
"Pour le Mérite" Träger

Registriert: 02.08.2007, 14:13
Beiträge: 3906
Wohnort: Frankfurt
Es tut mir leid aber was hier gerade abgeht ist einfach nur lächerlich...

Die 3152 sind eine mögliche Ursache, in meinen Augen ziemlich sicher die Ursache.
Trotzdem sind die Servos nunmal vorhanden und man muss sich damit arrangieren wenn es nunmal nicht anders geht.
Die Bereitschaft Unmengen Geld in den Kram zu investieren ist nunmal nicht bei Jedem vorhandn und wenn wir mal ehrlich sind, gibt es deutlich mehr Dinge, die eine höhere Priorität haben.

Das sollte man akzeptieren und respektieren, wer das nicht schafft kann gerne die Klappe halten und mal ein bisschen darüber nachdenken warum das so sein könnte...


Zu den Servos und deren Funktion möchte ich noch 1-2 Sachen loswerden:
Sicher funktionieren die Servos im Paddellheli befriedigend, sie stellen die Taumelscheibe in ihre Position und fertig. Damit fliegt dann ein 5-6kg Heli problemlos durch die Gegend, ein Leistungsmonster kann man natürlich nicht erwarten.
Die Servos sind hier in ihrem simplen Einsatzbereich den Pitch nach Wunsch zu verstellen. Ob das jetzt schneller oder langsamer passiert ist dabei relativ egal. Die benötigte Stellkraft ist auch nicht allzu hoch, da das ganze bei höherer Kraft einfach langsamer abläuft.

Flybarless ist dagegen etwas vollkommen anderes!
Die Servos müssen hier neben ihren normalen Stellaufgben auch noch die komplette Regelung der Paddelebene übernehmen, deren theoretische Geschwindigkeit und Kraft nur durch die konstruktive Stabilität begrenzt ist.
Die Kraft und Geschwindigkeit ist hier nun viel wichtiger, da die Regelung eine schnelle Beschleunigung (positiv wie negativ) benötigt, um den Heli so fliegen zu lassen, wie wir es gewohnt sind.
5kg Stellkraft ist hier eindeutig zu wenig. Das ist auf nem 500er Heli genau das Richtige, ab "echten" 8,5 oder um auf der sicheren Seite zu sein 10kg sollten es schon sein. Die Geschwindigkeit ist hier meiner Meinung nach sogar eher zweitrangig. Alles mit 0,1** ist vollkommen in Ordnung und führt zu einem guten Ergebniss.

Thomas hatte es ebenfalls mit etwas langsameren und schwächeren Hitec-Servos probiert, die mit Paddeln echt ziemlich gut gingen. Fliegbar war echt was Anderes... Gemütlich Rundflug und Schweben war problemlos drin, bei ein bisschen Wind hat er Heli allerdings IMMER geschaukelt und die Spur nicht gehalten.
Austausch gegen Savöx (Align DS610) haben wieder einen richtigen Heli daraus gemacht und waren relativ günstig. :)
Ohne jetzt groß Werbung machen zu wollen aber bei Ebay gibt es lose, neue mit Garantie zu nem guten Preis. ;)


Grüße,
Philipp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.02.2011, 17:12 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
@Philipp: THX für die Erläuterungen zum Thema Servokraft FBL. :wink:

Also es gibt Neuigkeiten...

Heute war es sehr windig, aber es nutzte nichts der 600er sollte seine FBL Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Drei 5800er Energieriegel eingepackt und raus aufs Feld

Zunächstmal, Start und Landung sind für mich noch sehr gewöhnungsbedürftig.
Vorallem wenn er noch am Boden an zu regeln fängt. :shock:

Wenn er dann flog und die Reglung mal ohne den störenden Bodenkontakt arbeiten konnte, flog sich das wirklich super.

Im Hover blieb er schön in neutraler Lage und driftete dabei langsam unkritisch irgendwann zur Seite weg. Man konnte die Knüppel entspannt loslassen, er flog wie von selbst. :D

Dann etwas Rundflug, im langsamen Vorwärtsflug war ein leichtes Nicken zu bemerken. :?
Die Höhe wurde dabei exakt gehalten er bäumte nicht auf und sackte nicht ab.
Piroetten flog er schön sauber ohne Geschwindigkeitsverlust, die Steuerung fühlte sich im Vergleich zum ersten Versuch nun wieder sehr direkt und exakt an.

Nun die Drehzahl erhöht und etwas Dampf gemacht :twisted: , hoch in den Turn geflogen, senkrecht fallenlassen um dann mit möglichen Topspeed an mir vorbei zu fliegen. Auch hier wieder im recht hohen Tempo nickte er wieder leicht mit der Nase. Er hielt dabei aber wieder sauber die Flugbahn.

Gelandet Poti 1 um 2 Strich zurückgenommen, leider beim nächsten Akku wieder das gleiche.

Loopings lassen sich nun mit schöner Linie fliegen und auch irgendwie leichter.

Ich muß sagen, bis auf diese Kleinigkeit (Nicken), die wohl von den etwas schwachen Servos kommt, bin ich sehr zufrieden. :D

Ich bin selten so entspannt Heli geflogen, wie den 2. + 3. Akku, das macht einfach nur Spaß. 8)

Zusätzlich habe ich einfach nur gestaunt, wie das System den kräftigen Wind einfach wegregelte :) , ich mußte da nichts aussteuern. :n108:

Nun noch was zum Stromverbrauch:
Geflogen bin ich jeweils 5min, danach wurde gelandet.
1. Akku nach dem Flug Restkappazität 73% :shock:
2. Akku mit etwas mehr Drehzahl geflogen, (Sorry leider nicht gemessen) Rest kappazität 65%
3. Akku, Gaskurve Kunstflugdrehzahl 100 - 85 - 100 Restkappa 47%
Leider sagt das ohne gemessene Drehzahl nicht viel aus, aber der Stromverbrauch ist spürbar etwas gesunken.

Nun zu Euch:
Erstmal wieder ein danke, Eure Posts haben mir dabei geholfen die Sache besser anzugehen und weniger Fehler zu machen. :bravo:

Und wenn Ihr wegen des leichten Nickens noch eine Idee habt, dann gerne her damit. :wink:

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Notos goes flybarless
Forum: Notos 500
Autor: Ripper67
Antworten: 12
Neuer Stern am Flybarless-Himmel
Forum: Elektronik: Beast, V-Stabi & Co.
Autor: Okke Dillen
Antworten: 19
T-Rex 600 ESP Flybarless ohne Elektronik fliegen?
Forum: FBL-Erfahrungen allgemein
Autor: Jochen Kunze
Antworten: 6
Ich habs gemacht... -Flybarless auf dem 500er
Forum: T-REX 500
Autor: Flashcard
Antworten: 5
Warum Flybarless?
Forum: FBL-Erfahrungen allgemein
Autor: Ripper67
Antworten: 25

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz