http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 12:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.2009, 12:26 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 19:45
Beiträge: 708
Hallo liebe Mitstreiter!

Inspiriert vom Heli-Forumstreffen plane ich nun nach reiflicher Überlegung eine (Anfänger)-Fläche zu kaufen *lächel* - > schlüssige Argumentation, oder?

Zunächst zum allgemeinen Flugstatus mit Flächen (dieses Kapitel ist jetzt relativ schnell erzählt):

Ich bin in der Realität noch nie Fläche geflogen, zugeschaut habe ich jedoch schon ein paar Mal :lol: Im Simulator bin ich jedoch erstaunt wie gut es klappt. Dort fliege ich am liebsten Hotliner 8)

Start und Landung funktionieren soweit ganz gut, Rollen und Loopings sitzen eigentlich auch, ehrlich gesagt bin ich im Sim noch nie mit einem Flieger abgestürzt (im Gegensatz zum Hubi) wenn ich es nicht wirklich ganz arg provoziert habe. Das soll jetzt jedoch keine Selbstüberschätzung sein!

Mein Heliflugstatus sind sichere Achten, Stallturns, Pioretten und eirige Vollkreise mit Zoom 450 und meiner Notussi..

Sehr wichtig wäre mir noch das die Butze Querruder hat, damit ich eine Analogie zur Helisteuerung habe (TS-Feeling auf dem rechten Knüppel).

Weitere prioritäre Anforderungen: So preiswert wie möglich, so gut wie möglich, unbreakable, zeitlos schick und leicht sowie gutmütig zu fliegen sowie mit ordentlich Dampf auf Abfrage…

Da ich natürlich wieder (wie immer) am falschen Ende sparen möchte würde ich gerne soviel Komponenten wie möglich aus meiner überschaubaren Krims-Krams-Restekiste sowie ggf. aus dem Zoom für dieses Projekt verwerten. Da schiele ich vor allem auch auf die Lipos, hier würde ich sehr gerne meine Helilipos verwenden…

Also, let’s see what we have:

- 3x RC Toy Servo 250HB RC-Power analog (müssten HS 85 Baugröße haben)
- 2-3x 10 cm Servoverlängerungen
- Empfänger wäre der SMC 16 aus dem Zoom (ist keine große Bastelei und habe keine Skrupel mal den Zoom ein paar Wochen stehen zu lassen)
- Einen blauen Cherokee 500 Motor (falls Guido den wieder vom Treffen mitgenommen hat)
- Einen 12er Scorpion http://www.litronics2000.de/webshop/ind ... HK-2221-12 450er Baugröße
- Einen no name 30 Ampere Regler
- Ein XFly 60 A Protection Line Regler
- 6 x 4S 2500 20-30 C (wiegt so um die 240 Gramm ein Lipo)


Am liebsten hätte ich die Trojan von Parkzone, die würde laut Aussage von Dirk und Jörg wohl auch mit den obigen Lipos fliegen, jedoch ist die Frage wie das mit dem fliegerischen Können des Piloten in der Realität aussieht (=Modell zu schade und zu chrashempfindlich?)

Das „gescheiteste“ wird wohl eine Easystar sein (mit nachgerüsteten Querrudern), obwohl man da auch teilweise hört das es schnell zu langweilig und ausgereizt ist…Hier würden jedoch bis auf dem SMC keine meiner Komponenten passen…

Als Flugfeld habe ich eine Wiese, als Landebahn kann ein Asphaltweg genutzt werden…

Auf jeden Fall habt hier nun eine sportliche und kniffelige Herausforderung aus bestehenden Teilen etwas zu zaubern was fliegt.

Guido wird als erstes wieder sagen: Jedem Modell seinen Lipo, ich bin gespannt…

Ich freue mich auf eure Überlegungen….

_________________

II : BlackHawk 500EP Pro
-SMC16 Scan/-Logictech LTG-2100T
-TS-Servos: HS 85MG/-Heckservo: Rc Toy HGD 250 MG
-Regler X-Fly 60A Protection Line
Parkzone Trojan T-28
Turnigy 35-48 Motor mit 12x8er Latte
Funjet
MX-12
Intelli Bipower Spezial/X-Charge EQ
DMFV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 23.06.2009, 12:26 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.06.2009, 12:47 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Hallo,

ich kann die PZ T28 uneingeschränkt empfehlen. 140 EURO, Empfänger rein und los gehts.

Ich fliege selbst seit Oktober 2008 eine Trojan und hatte bisher noch keinen richtigen Absturz. Kleinere Schäden durch unsanfte Landungen konnte ich bisher problemlos wieder kleben. Ersatzteile wurden von mir noch keine benötigt. Und wenn es wirklich mal passiert, sind die Teile auch nicht so teuer.

Ob man die PZ T28 auch mit einem 4S Lipo fliegen kann, kann ich dir leider nicht sagen. Ich fliege meine Trojan mit 3S 2200. Von den Maßen dürfte es sicher gehen, ob allerdings Motor und Regler mit der Spannung zurecht kommen????

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.06.2009, 13:37 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 12:44
Beiträge: 2382
Wohnort: Raum Ffm
Hi,

ich kann die Trojan auch nur empfehlen, bin auch vorher nich nie ne Fläche geflogen.
Fliegt (laut Aussage von richtig guten Flächenpiloten) sehr schön und gutmütig,
nur landen auf nem schmalen Weg kann ich nicht,
entweder ich "lasse landen", oder ich lasse sie in ein hohes Feld plumpsen :wink: .

Ich fliege auch die ausgelutschten 3S 2200 aus dem 450er Rex, damit geht sie ca. 45°
und bleibt zwischen 7 Min. (viel Vollgas) und 12 MIn. (ruhig) in der Luft.

Einer fliegt sie mit 4S, da geht sie senkrecht, ich glaube, der ist anfangs auch mit Serienmotor geflogen.

Gruß
Thomas

_________________
Zu viele Helis aller Klassen und Herkunft


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.06.2009, 17:18 
Den Motor hab ich mitgenommen, wie befohlen, japp.
Ich weiß nur nicht, ob ich ihn auch wieder hergeben soll... :roll:
:lol: Witzle g'macht! :lol:

Zum vorhandenen Equipment: fast ausnahmslos 4s-Zeuch, das für ne Trojan sowieso (eher) nicht in Frage kommt. Ausserdem braucht die Trojan eine Piste, die du meines Wissens nicht hast. Sie mag zwar günstig sein, ist aber eher ein "Vereinsmodell", wo du zudem das komplette Equippment erneut kaufst, statt das zu verwerten, was du hast.

Aber: 4s ist eigentlich auch nicht wirklich anfängertauglich.... du hast meine Alpina gesehen, ja? Das ist fast haargenau dieses Equipment! 60A-Regler, Scorpionmotor und 4s-Akku lassen mal eben 1KW erblühen, hehehe. Der Unterschied vom verbauten Scorpion zum Cherokee-Motor ist rein akademisch, ich hatte beide im Notos und der Unterschied war gerademal so, dass man selten sicher sein konnte, dass da überhaupt einer war.

Ich würde so sagen: Schau dich nach nen gebrauchten MPX-Schaum-Modell mit Querrudern um, der alles drin hat und falls nötig, stopfe ihm einen billigen R600, R700 oder R16-scan rein. Es muss wahrlich kein SMC sein, aber auch die sind zur Zeit sehr günstig. Auf die Umbauerei vom Heli würde ich verzichten, sondern eher dann Fläche UND Heli dabeihaben, dann lohnt es sich wenisgtens. Ausserdem neigt der Mensch bei solchen Umsteckaktionen zu Fehlerchen, die sich gerne und teuer rächen könnten.
Achja, die HKs bieten ihre Akkus sowieso immer häufiger paarweise an und mehr brauchst du auch nicht, wenn du Heli und Fläche dabei hast.

Ich würde also irgendwas komplettes, erprobtes, robustes und gebrauchtes ergattern. Das spart Geld, Zeit und Frust bei Verlust. Wenn du dann dieses Modell sicher beherrschst und du noch Bock hast, kannst du dich nach etwas fescherem umsehen, das für dein vorhandenes 4s-Equipment passt. Mit einem KW bzw. 2-3 Kilo Schub kann man dann schon was anfangen. ;)

Zusammenfassung:
- 4s ist allgemein ne Nummer zu groß für den Anfang
- 3s passt, musste aber komplett erwerben, daher besser gebraucht
- kein "Platzmodell", wenn du keine Piste wie Jörgs Verein oder eine stillgelegte Teerstraße mit geeignetem Fluggelände hast (falls ja, wäre die Trojan eine gute Wahl)
- kaufe keine Noname-irgendwas-Blähschaum-Schranzen, und seien sie noch so billig, du bereust es nur
- versuche gebrauchtes MPX-material zu bekommen
- besorge dir lieber günstige 3s aus HK als einen fragwürdigen Kompromiss mit 4s zu wagen - ausser jemand WEIß, dass es geht
- Verkneif es dir, den Blizzard zu ordern, wenn du was willst, das "auch" schneller geht, dann den Easyglider Pro.


Meine 2 Cent....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.06.2009, 15:24 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 13:23
Beiträge: 1057
Wohnort: Bühl
ich kann nur immer wieder die Corsair von Parkzone empfehlen. Das ist ein Ultimatives Spassgerät und geht auch ganz ordentlich. Die Trojan ist auch recht gut, aber die Corsair fliegt einen Tick besser. Ich vermute daß es alleine an den Knick-Flügeln liegt.

Akkus kannst reinhängen was du willst. 3S-Billigakkus reichen um sie zu befeuern. Ich flieg mit meinen 2500er 3S-Akkus ca 16 Minuten..... Landung ist auch kein Problem -auch nicht auf ner Graspiste. Die Corsair hat nämlich nicht nur ein Fahrwerk dabei, sondern auch Flügelschoner... Damit kannst auch ohne Fahrwerk landen.

Das Fliegzeuch kannst auf meiner Homepage begutachten. Da sind ein paar Fotos von ihr drauf....

http://dragonflyer.oyla20.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi

_________________
Schöne Grüße,
Patrick

Gott fragte die Steine: -Wollt ihr RC-Helis fliegen?
und die Steine antworteten: NEIN!!! Dafür sind wir nicht hart genug......

Homepage:
http://dragonflyer.oyla20.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.06.2009, 15:56 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 19:45
Beiträge: 708
Hach, ihr machts einem wirklich nicht einfach ;-)

Als Flugpiste habe ich einen sauber aspahltierten Weg an dem rechts und links eine Wiese ist...

Ich werde jetzt noch ein wenig im Sim üben und dann mal gucken....

Noch eine Frage: Wie breit ist denn die Akkuaufnahme von der Corsair oder Trojan? Und können die Regler 4S? Frage nur so, werde wahrscheinlich eh mal 2x3S Lipos kaufen, so 2500maH

_________________

II : BlackHawk 500EP Pro
-SMC16 Scan/-Logictech LTG-2100T
-TS-Servos: HS 85MG/-Heckservo: Rc Toy HGD 250 MG
-Regler X-Fly 60A Protection Line
Parkzone Trojan T-28
Turnigy 35-48 Motor mit 12x8er Latte
Funjet
MX-12
Intelli Bipower Spezial/X-Charge EQ
DMFV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.06.2009, 19:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2006, 02:23
Beiträge: 2522
Wohnort: Nähe KA
ok, dann nochn vorschlag: easyglider-pro :mrgreen:

_________________
und überhaupt: da fehlen ja die Räder!!
DF22e O.D.-Spezial
T-Rex 600 OverDrive!
Hirobo Freya Evo-Spezial
WK 4G6S + 2801
...und hier der Grund, warum ich einfach nicht zum Hubifliegen komme: meine "Dicke" :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2009, 09:58 
Sagte ich doch bereits. Der sollte langsam UND schnell gehen, ist einfach zu landen (kein Fahrwerk, das man rausreißen kann) und mit entsprechender Motorisierung geht die Karre bestimmt annähernd so flott wie der Blizzard. Aber im Gegensatz zu diesem sollte der EG Pro noch mit brauchbaren Gleitzahlen aufwarten und somit sogar Thermikkreisen oder Hangflug möglich sein. Kurzum, der EG Pro ist vermutlich das universellste Vehikel. Daneben geht freilich auch der normale EG, der EasyStar sowie der Twinstar. Allen gemein ist, dass es ken Fahrwerk gibt, das es harausreißen kann. Denn das ist nunmal ein Schwachpunkt, der noch nichtmal leicht zu reparieren wäre.

Das ständige beharren auf der Trojan oder Ähnlichem ist übrigens nichts anderes als Hype, wenn man sich nicht vorher vergewissert, ob derjenige überhaupt eine Piste hat. Hat er, aber das wurde ja erst DANACH festgestellt. Und die Trojan ist vom Konzept her NICHT das erste Modell, sondern es ist ein Anfängermodell im Bereich Motormodell. Das ist ein Unterschied. Hier geht es um den Anfängerbereich überhaupt mal eine Fläche zu fliegen und das wird nunmal mehrheitlich mit den MPX-Modellen mit dem größten Erfolg zelebriert - zumindest, seit es sie gibt. Das muss man MPX nunmal lassen: in diesem Bereich zählen ihre Modelle zum besten, das man bekommen kann. Einen EG drücke ich IRGENDWEM in die Hand und nach den ersten 2-3 Kurven hat der das im Griff und kann den auch wieder landen. Und nur darauf kommts an.

Ich sags mal ganz deutlich: Es geht hier nicht unbedingt darum, wer wovon am meisten begeistert ist, sondern was GENERELL den größtmöglichen Erfolg verspricht und dazu gehört die Trojan nunmal NICHT! Sie ist gut und sie ist jeden Cent wert, keine Frage. Aber sie hat auch ihre Macken und sie ist nicht unbedingt tatsächlich JEDERMANNS Sache.
Bitte wahrt doch eine gewisse Distanz. Wenn ich so an die Sache heranginge, dann würde ich auch ganz was anderes empfehlen. Aber nur, weil ich mit irgendwas Erfolg hatte, muss das noch lange nicht für jeden anderen gelten. Fakt ist nunmal: die modernen MPX-Kits sind wirklich ausgegarte und ausgereifte Anfängerprodukte. Und gerade mit den E-Seglern kann man fast nichts falsch machen. Eine Trojan kann dann der 2. Schritt sein, keine Frage. Aber sie ist auch eingeschränkt in ihrem Einsatzgebiet und das muss man eben auch in die Bewertung der Anfängertauglichkeit einbeziehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2009, 21:10 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 19:45
Beiträge: 708
Hallo!

Ich danke euch für die Comments!

Ich bin immer noch in der Entscheidungsfundungsphase und wollte noch ein bisschen am Sim schauen was mir da so liegt. So wollte ich mal wieder nach dem Umzug den PC aufbauen und ein wenig fliegen, gesagt getan...

Aber jetzt weiss ich was ich beim Umzug verloren habe. Es ist ALLES da, nix ist verloren gegangen in irgendwelchen Kartons, aber das einzige was absolut unauffindbar ist, ist das SIM-Kabel für meine Mx-12 :x

Das Ding ist weg, einfach so...Wahrscheinlich werde ich den Adapter irgendwann in 3 Jahren in irgendeiner Skisocke, Schnellkochtopf oder ander unmöglicher Stelle wiederfinden, auf jeden Fall ist der Adapter spurlos verchwunden...

Ihr macht es mir übrigens nicht einfach, ich bin schwer am grübeln..

Gibt es für den Easy Glider denn ein attraktives Antriebsset von Hobbycity (Regler-Motor-Schraubenkombi)? Ich bin etwas überfragt was man da so braucht, auf jeden Fall ist das Originalset von Multiplex ein wenig zu teuer finde ich und vom lesen her ist es wohl nicht so der Kracher...

_________________

II : BlackHawk 500EP Pro
-SMC16 Scan/-Logictech LTG-2100T
-TS-Servos: HS 85MG/-Heckservo: Rc Toy HGD 250 MG
-Regler X-Fly 60A Protection Line
Parkzone Trojan T-28
Turnigy 35-48 Motor mit 12x8er Latte
Funjet
MX-12
Intelli Bipower Spezial/X-Charge EQ
DMFV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2009, 21:23 
Nimm den EG Pro und rüste ihn mit China-Krachern aus. 3s, KV-Zahl und Watt entnimmst du dem Pro-Set. Oder frag mal Kawa, was er in seinem Blizzard hat, das sollte auch im Pro gehen. Hat jedenfalls wenig gekoscht und geht trotzdem ein bissi besser wie der Blizzi-Tuning-Antrieb.

Mit dem Pro kannste dann so ziemlich alles machen: Rumschleichen, Thermikkurbeln, Kunstflug und auch die Wutz rauslassen. :) Ist halt extremst einfach zu starten und zu landen, so kommt kein Stress auf und du kannst dich auf's Flächefliegen konzentrieren.

So würde ich es jedenfalls sehn. Achsoja, EGs lassen sich erstens gut wieder verkloppen oder später als FPV-Vehikel aufmotzen. ;) Es ist halt auch ein "Überallundimmerdabeiflieger", weil du keine Piste brauchst und somit überall starten und landen kannst. Genau aus diesem Grund habe ich den Blizzi. kein Stress beim Transport (geht zusammengebaut in jede Kiste) und kein Stress mit Landebahnsuche.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2009, 14:02 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 19:45
Beiträge: 708
Soderle, ich fange mal so langsam an zu rechnen, rechne einfach mal für einen Easy Glider, habe mich mal ein wenig ins Thema eingelsen und recherchiert...

Flieger:

http://www.natterer-modellbau.de/produc ... r-PRO.html


63€

So, und nun kommen die Chinabömbchen :lol:

Empfänger:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... _6Ch_35Mhz

23,95 $

Servos Flächen:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... roduct=662

7,30 $

Getriebesätze für HXT 900 (2x):

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... oduct=4950

2 $

Für Seite und Höhe müssten noch die RC-Toy Servos gehen die ich noch vom Notos habe

Motor:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... oduct=2139

21 $

Ersatzteile Motor:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... oduct=5497

5 $

Ersatzwellen Motor:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/stor ... oduct=6489

2,95 $

Versand:

12,10 $

Entspricht 56 Euro tuti kompletti mit Zoll!



Fragen:

Was brauch ich denn im Easy Glider für Servoverlängerungen?

Und wie geht das mit den Propellern? Sind die alle genormt? Was nehm ich denn da am besten?Ich nix wissen! Habe etwas von 11x8 herausgelesen bei dem Motor und 3-4S. Passen die auf den Spinner der beim Motor dabei ist?

Wie ich auch gelesen habe fliegen einige Leute den Easy Glider doch mit 4S, warum sollte ich das dann auch nicht machen? Ich würde dann am Anfang den Regler etwas runterregeln…

Als Regler habe ich noch einen 30 Ampere Regler da, falls 4S gehen würden, würde ich entweder auch noch nen Chinakracher bestellen oder den 60er X-Fly verwenden...

Hier noch die Daten des Tuning Antriebs von Multiplex:
1 Brushless-Motor Himax C 3516-0840 # 33 3022
1 Regler MULTIcont BL-40 S-BEC # 7 2285
2 Klappluftschraubenblätter 13“ x 6,5“ # 73 3191
1 Spinner Ø 54 mm, Blatthalter und Mitnehmer (für Wellen- Ø 5 mm) # 73 3183


Alles im allen kostet so ein Flieger 120€ (ohne Regler), das empfinde ich als Hubschraubergeschädigter als äußerst preiswert :lol: Preis-Leistungsmäßig tut sich das aber nix ob Corsair, Trojan oder Easy Glider...Ich warte auch noch das neue Sim-Kabel hab, hätte gerne noch ein paar Impressionen in digitaler Form bevor ich was bestelle...

Was haltet ihr von der Auftstellung? :wink:
Alles im allen kostet so ein Flieger 120€, das empfinde ich als Hubschraubergeschädigter als äußerst preiswert :lol: Ich warte aber erst noch das neue Sim-Kabel hab, hätte gerne noch ein paar Impressionen in digitaler Form bevor ich was bestelle...

_________________

II : BlackHawk 500EP Pro
-SMC16 Scan/-Logictech LTG-2100T
-TS-Servos: HS 85MG/-Heckservo: Rc Toy HGD 250 MG
-Regler X-Fly 60A Protection Line
Parkzone Trojan T-28
Turnigy 35-48 Motor mit 12x8er Latte
Funjet
MX-12
Intelli Bipower Spezial/X-Charge EQ
DMFV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2009, 15:24 
Offline
"Pour le Mérite" Träger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2007, 21:34
Beiträge: 4077
Hallo Ralf,

der Easy Glider ist wohl bei den Foamies anerkannt und gut fliegbar, soweit ich das mit meinem angelesenen Wissen beurteilen kann.
Zu den Komponenten kann ich auch nicht viel sagen.

Bei mir wird es nun definitiv die Trojan T-28, gestern habe ich die nochmal vorgeflogen bekommen, da hat es mich definitiv erwischt, die will ich haben.

Die ist sehr gutmütig und schön Scale zu fliegen, kann aber mit der Scorpionmotorisierung auch senkrecht wenn man will.

Aber wie schon gesagt, der Easy Glider tut's auch, und von dem Preisen her ist es wirklich für einen Heliflieger "Erholungsurlaub"

Gruß
Michael

_________________

T-Rex 250 SE
[b]T-Rex 450 SE V2
, TS=Futaba 3107, DES 588 BB, X-Fly 40a, 2221-8
Gaui 425 Hurricane ,TS= 3152, 1x9254, HK401, Align 70A Regler, Black-Edition-Motor 1050KV
T-Rex 500 ESP, TS= DS510, KDS800+S9254 Align Motor + Regler 60A, AR7000, Radix 430mm
Raptor V2.5 Titan, TS= 3152, 1x Hitec 5925, GY 401, OS 50 SX-H, rote Paddel , SAB 620mm
Titan X50E , TS Graupner 870 BL, Heck Graupner 770 BL, Stock Motor und Regler, GT 5


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2009, 15:41 
Hallo Ralf,

der Motor ist in Ordnung.
Segler werden mit Klappluftschrauben betrieben. Du brauchst also noch den passenden Spinner dazu. MPX hat "krumme" Maße an seinen Rümpfen. Meistens passen die guten Spinner nicht. Ich würde Dir den originalen MPX Spinner für den EGE empfehlen. Der kostet um die 10 Euro plus Blätter.

Da ist er: http://www.der-schweighofer.at/artikel/ ... r_pro_tuni
Aufpassen, den gibts für 4 oder 5mm Wellen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2009, 19:34 
Wenn der Motor es zulässt, kannst du klar auch mit 4s fliegen, aber ich hätte da manschetten, die Heli-Akkus im Flieger zu verballern. Schließlich gehen im Flieger weit günstigere oder bereits "angenagte" Zellen. Andererseits würdest du 4s im Flieger fast nie wirklich benutzen, weil bei Vollgas einfach zu schnell. Würd ich mir überlegen....aber zurück zum Setup:

Das funzt dann so: Du kannst da keine Gaskurve ala Heli einstellen, das funzt anders: Einfach Gas geben. Spass haben. Punkt. :lol: Damit dir aber bei Vollgas nicht der Motor abraucht und eins mit der Verp....oupps...mit dem Fliegerle :lol: wird, musst du die Luftschraube entsprechend anpassen. Die muss in ihrer Auslegung dergestalt sein, dass bei Vollgas und im STAND, also bei höchster belastung, der Motor nicht mehr Leistung verballert als er auf Dauer abkann. Oder sogar noch weniger, weil du möglichst lange Laufzeiten erzielen willst.


Um nun zu verhindern, dass das Teil schon beim Erstflug wie ein Zäpfchen gen Himmel schießt und sich ebensoschnell wieder in Mutter Erde rammt, kannst du freilich wie beim Heli einen Limiter programmieren. ;)
Aber wie schon gesagt - du hast ja gesehen, was mit einem bereits angelutschten 3s alles geht. Da muss ein Akku schon seehr fertig sein, dass der Blizzi nimme senkrecht geht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2009, 18:14 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 19:45
Beiträge: 708
Es gibt Neuigkeiten!

Heute hatte meine North American Trojan 28 seinen Erstflug 8)

Karton auf, alten Regler reausgerupft, X-Fly 60A, SMC 16 und einen 2500er 4S Akku rein, einen halben Vormittag gebastelt und eingestellt und dann ebend erfolgreich 3 Akkus verflogen... Ein tolles Gefühl sag ich euch!

Ich bin hochzufrieden mit dem Teil, es fliegt sehr sehr brav und gutmütig und wenn man mal den linken Hebel auf den Tisch legt geht sie auch richtig gut ab! Dazu finde ich das Ding auch noch wunderschön anzuschaun und vorbeifliegen zu sehen

Ich bin entzückt!
Wer hätte mal gedacht das Helifliegen-Lernen noch zu was anderem nütze ist ;-)

_________________

II : BlackHawk 500EP Pro
-SMC16 Scan/-Logictech LTG-2100T
-TS-Servos: HS 85MG/-Heckservo: Rc Toy HGD 250 MG
-Regler X-Fly 60A Protection Line
Parkzone Trojan T-28
Turnigy 35-48 Motor mit 12x8er Latte
Funjet
MX-12
Intelli Bipower Spezial/X-Charge EQ
DMFV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Festplattenwechsel - eine (unendliche) Geschichte.....
Forum: Offtopic
Autor: Silverwing
Antworten: 3
Aus Heli wird (vielleicht) Fläche
Forum: Flächen Modelle Elektro
Autor: Spusser
Antworten: 3
Depron für Fläche
Forum: Flächen Modelle Elektro
Autor: Exocet
Antworten: 1
Will mir eine MX 12 kaufen.
Forum: Sender, Empfänger & Servos
Autor: markbuck
Antworten: 8
eine decke damit er net mehr rutscht....
Forum: Ich flieeege
Autor: Anonymous
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz