http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2010, 20:40 
Grmpf....hab zu früh bestellt! Da gibbs doch tatsächlich sogar ne 1600er P51! :shock: COOOL! 8)

Allerdings: Da weiß ich hinten und vorne nicht, ob und wie die taugt. :roll:
Schätze also, es war kein Fehler, die FMS zu ordern. Und wenn sich #irgendwann mal rausstellen sollte, dass die große doch was taugt, kann #man ja immer noch umsatteln. ;)

Walter, du wollterst doch was GROßES, gell?! ;)
Gibbes in 3 Varianten, die rote da gefällt mir am besten. :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 19.12.2010, 20:40 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2010, 21:11 
Die Seitenansicht von der "Roten" ist ja wohl oberscharf :shock:

Leider zu groß :(


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.12.2010, 21:43 
Ja :D und ja. :(

Nicht so sehr der Abmessungen wegen, dann muss man halt zerlegt
transportieren. Aber wenn da was nicht passt, wirds schnell teuer.
Fast 3Kilo Kampfgewicht kannste nicht mal eben solala in die Luft schicken.
Da sollten die Komponenten schon ein bisschen was taugen. Und mit 4s
wird da dann auch kaum noch was gehn.

Aber egal, die FMS-P51 hat ja auch ihre Verbesserungen hinter sich,
schaumermal, was diese Mustang so macht.

Achja, die HK-Mustang mit 1.55 hat dieser Shop ebenfalls, aber die würde
ich nicht wollen. Hab ein paar Messefotos gsehen, wo man deutlich sehen
kann, dass das alles ziemlich scheußlich glänzt. Erstens ist das nicht
gerade warbirdlike und zweitens kommt dadurch nur das "boppelige" des
EPO deutlich zu tage. Ok, das allein wäre kein KO-Kriterium, aber man
hört bei der HK-Mustang mehr schlechtes als gutes.

Achja, die aktuelle FMS hat ja nun das Spornrad auch gefälliger
angebracht, das könnte man dann glatt so lassen. Früher stand das voll
weg und war wirklich nicht schön. Aber so gehts. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2010, 09:57 
Die Spannung steigt ins unermessliche: Bringt er's heut oder doch erst morgen? *bibber* :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2010, 13:19 
Ausgebibbert, nix wars und Norbert is schuld, der
hat dem Postboten verboten zu mir zu kommen. :(

Naaaawaaarrrte, ich weiß _genau_ wo dein Haus wohnt! :twisted:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2010, 22:59 
Sniping-Jack hat geschrieben:
Ausgebibbert, nix wars und Norbert is schuld, der
hat dem Postboten verboten zu mir zu kommen. :(

Naaaawaaarrrte, ich weiß _genau_ wo dein Haus wohnt! :twisted:


Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 09:42 
Hast duuu ein Glück, dass ich meine Reifen erst nächsten Jahr aufziehe! :twisted:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 15:10 
So ein Mist! Die machens wieder spannend bei DHL. :?
Wieder nix bekommen. Nur das Soundmodul, der Amp kam gestern schon.

Naja, immerhin weiß ich jetzt, was der Kram wiegt: Mit ein paar Kabeln
gehts Richtung 400g. Ist zwar mehr als ich erhofft hatte, aber sollte noch
drin sein. Die höhere FB wird der Mustang eher gut tun als schaden. Und
was man so liest, soll sie ja auch ohne LK schon langsam sein und mit erst recht.

Achja, das Soundmodul ist ein original Graupner. Allerdings sind da keine Flugzeug Sounds dabei. Macht aber nix, das mitgelieferte Material ist eh für die Tonne. Da bastel ich mir lieber was eigenes. :twisted:

Verdammt, ich will jetzt endlich den Vogel haben! :evil:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 16:03 
:twisted: Moooooords Pröpel!!! :twisted:

Druckstabil wie Sau! Soviel hab ich gleich mal getestet. ;)
Macht alles einen grundsoliden Eindruck, aber erstmal Anleitung
schmökern und zusammenbauen. Man weiß ja nie.

Über ein EZFW am heck habe ich nachgedacht, aber die neue Version5
(stimmt schon, Helmut!) ist da hinten jetzt doch sauber verkleidet und
das Rad steht so flach an, dass es wirklich nicht mehr groß stört. :)

Spinner ist für 2-Blatt, bin mal gespannt, wie das dann auf 4-Blatt geht.
Habe noch nicht gelesen, dass man das selber rausfeilen müsste.

Ansonsten ist da noch eine weiße Tube in weißer Packung. K.A, wofür.
Aber das wird die Anleitung schon sagen.

Der Motor scheint mir noch "vergrößerungswürdig", da ist noch genug
Platz! :lol: Nein, ich lass den schon erstmal drin. Was ich so gesehen
habe, taugt der genau richtig für Warbird-like Flugleistung. Ich fänds
alber, mit der Kiste senkrecht du dreschen.


Also, erstmal zusammenbauen, dann testen, ob er zusammengebaut noch
ins Auto geht, dann alles nochmal checken und dann testen, wenn das
Wetter passt. Aber alles mit Ruuuuhe. Ich will das geniiieeßen! :D

Und jetzt soll ich noch was arbeiten?! :shock: So'n schiet aber auch!
Kopp voll mit Warbird und dann sone Störung! :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 16:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2006, 16:22
Beiträge: 2110
Wohnort: Gde. Buttenwiesen
Mach hinne :lol: .
Ich will das Teil am Montag fertig sehen. Und am Dienstag dann am besten auch gleich den Erstflug :lol: :lol: :lol: ..

Bis dann.

Gruß

Dirk

_________________
- X50E - Mini V-Stabi; Fusion Hawk 120+ AVS2
- Protos - BD3SX, Jive60+LV, Savox 1350; Jeti 6-Kanal
- MiniTitan - AC-3x, TGY 306; Hobbywing 50A V3
- MSR / mCPx V2 / Corsair/ Solius
- Raptor 50 V2 - -> Ruhestand

- Oldtimer Bell 212 im Aufbau

Ladegerät: DuoPlus 50
Sender: MC 22s mit Jeti (2G4)/ DX6i DSMx

------------------------------------
-> Irgendwann klappts mit dem Fliegen, wenn der Pilot besser wäre....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 17:10 
Fertig am Montag? Jein. Ich bau ihn erstmal so auf. Ohne Akustik.
So kann ich ihn dann am Montag auch mitnehmen, kein Ding.
Das mit dem Sound mach ich in aller Ruhe, muss da wohl auch erstmal
einen Panzer oder sowas ins Modul laden zum ausprobieren.

Im Rumpf ist schon etwas Platz, aber auch nicht wirklich viel. Muss ich
mir noch überlegen, wie ich das mache. Heut abend wird erstmal das
Steckersystem gewechselt von Goldies auf Dean, der Spinner so
bearbeitet, dass da der große Spalt weg ist und dann zusammengebaut.
Den Akkuschacht muss ich noch minimal bearbeiten, dass er meine
4000er fasst. Geht jetzt schon, aber dann bekommt man sie nur mit
Mühe wieder raus. :lol:

Dann wird noch das Spornradservos gecheckt, wie es eingehängt ist. Da
sollen manche schon Probs gehabt haben, das kann man sicher weniger
scharf und damit robuster einhängen.

Dann werden alle Ruder leichtgängig gemacht - ganz normal bei EPO.
Wenn dann alle Vorarbeiten gecheckt sind, wird zusammebgebaut. Ich
denke, das schaff ich heute Abend noch. :D

Achja, den Akku werde ich wohl der Alpina überlassen, der passt da
prima rein. Im Mustang kommt er mir fast verloren vor. :lol:

@Helmut: Also ich denke, wer nicht zwei komplett linke Hände hat, der
kann den Vogel schon kaufen. Klar, die Elektrik ist bei dem Preis sicher
nicht das, was wir gewohnt sind. Aber wenn man den Vogel richtig
vorbereitet und dann angemessen behandelt, wüsste ich nicht, was da
schiefgehen sollte. Ist natürlich nur eine Prognose, klar. Aber so ist
zumindest mein erster Eindruck.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 22:22 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Hi Jack,

könntest du bevor du den Akkuschacht bearbeitest mal die Orginalmaße posten? Wie ich schon schrieb, müßte ich ohnehin Akkus für den Flieger anschaffen. Mit den genauen Maßen könnte ich die passenden Akkus aussuchen ohne den Schacht auszuschneiden.

Über den Aufbau der FMS Mustang mache ich mir keine Sorgen. Ich habe jetzt drei Helis aufgebaut, da dürfte die Schaumwaffel auch zu bewältigen sein. Das mit dem etwas aufwändigerem Aufbau war auf die Hangar9 Mustang bezogen, da gibt es schon einiges mehr zu tun.

Schön das der Flieger rechtzeitig angekommen ist, da haben wir am Montag wenigstens was zu begrabschen.

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 11:18 
Heli zusammenkloppen und nen Flieger so aufbauen dass er ordentlich fliegt, sind zwei ganz verschiedene Paar Stiefel. Und wenn du 100 Helis zusammengeschraubt hat, weißt du über Flieger auch nicht mehr, als du bereits vor dem ersten wusstest. ;)

Schachtmaße: Unmöglich den zu messen. Ist aber auch egal, ich habe hier 4 verschiedene Akkus und alle gehen rein. Der Schacht ist hinten größer als vorne. Du musst also nur vorne UNTEN den Steg mit der Dremel etwas abnehmen. Das geht in Sekunden und falschmachen kann man dabei eigentlich nix. Zuviel abgenommen? Klebste einfach ein Stückchen Klettband vorne an den Akku und schon sitzt es wieder.

Akkugröße: Da der Flieger weit schwerer ist als angegeben, würde ich irgendwo bei 3000+ bleiben und da halt eine gute Marke vom HK und fertig. Wichtiger als die Maße ist doch ein gutes PLV und die passende C-Zahl. Bei dem 850W-Motor mit 50A-Regler würde ich sagen, 25C bei 3000mAh sollten ausreichend sein. Das wären 1KW Dauer vom Akku, also kein Stress und ein gutes Gewichts/Kapazitätsverhältnis.

Gewicht: Ich vermute stark, dass FMS die Dichte des EPO vergrößert hat! Der Flieger ist geschätzte ~400g schwerer! :shock:
Das merkt man auch beim Drucktest. Das ist kaum weniger als beim Blizzi, dem Klassenprimus in dieser Disziplin.
Das Fluggewicht wird mit 1600g angegeben unter Verwendung des 2200mAh-Akkus. Leer wären das dann knapp 1400g. Fakt ist aber 1800g LEER. Mit einem 3000er würdest du dann bei etwa 2100g landen.
Aber keine Bange, das macht nix, er liegt damit satter in der Luft und dank LK wird er trotzdem langsam.


Und hier noch die paar Sachen, die ich gemacht habe:

- Erste Amtshandlung: Alle Sticker und Klebstreifen nachdrücken. Im Eifer der Serienproduktion haben die flinken Chinesinen kaum die Zeit, jede Kante sorgfältig anzupressen. Das sollte von uns nun als erstes nachgeholt werden, um zu vermeiden, dass man im späteren Verlauf die Kanten eines Stickers erfasst und umrollt. Das klebt nie wieder und schaut mit all dem Dreck dann unschön aus.

- Propeller: Kanten verschleifen! Durch die Herstellung hat besonders die Vorderkante einen deutlichen Grat. Der sorgt für das vernehmliche Propellergeräusch, das man auf den ganzen Videos hört.

- Spinner: Am Spinnerboden ist der Zentralzapfen länger ausgebildet. Schleift man den runter, kommt der Spinner näher an die Motorhaube und statt 8mm hat man nur noch 2-3mm.
Den Rundlauf richte ich nach den Blades. Mit Finger langsam an den Propellerkreis während man durchdreht. So findet man das Blatt, das am nächsten ist. Dann mit Gefühl den Spinner auf der Welle dagegendrücken, bis der Propellerkreis sauber in einer Ebene läuft.
Kann sein, dass der Spinner dann immer noch ein bisschen eiert - ignorieren. Der Propellerkreis ist das Wichtigste.

- (U)BEC: Wer nicht mit Goldies fliegt, muss noch Stecker umlöten. Dabei sollte man - je nach Vorhaben - bereits an eine eventuelle Stromversorgung von Soundmodulen beachten oder auch - und das empfehle ich dringend - für ein zusätzliches BEC. Ich als 35MHz-Flieger habe da wahrscheinlich kein Problem, aber bei 2G4 könnte die Spannung im Schnellflug (höchste Ruderlast) weiter einbrechen, als der 2G4-Rx erträgt. Es reicht ja schon, wenn man irgendwo noch einen kleinen 4s-fähigen Regler rumliegen hat und an dessen BEC hängt man den Rx. Alles andere bleibt am großen Regler.
Wer seinem Flieger was Gutes tun will, der hängt allerdings alles RC an ein potentes BEC und stellt damit sicher, dass die Servos auch ordentlich Power haben, wenn sie ihn brauchen. Glaubt mir, das merkt man!

- Ruder: Alle Ruder müssen "gebrochen" werden. Also ein paar duzend Mal von einem Anschlag zum anderen biegen und an den Anschlägen dann bitte KEINEN Druck ausübern, sonst reißt die Klappe ab. Sollte das dennoch versehentlich passieren, den mitgelieferten Kleber zum wiederankleben verwenden.

- Anlenkungen: Als erstes sehr sorgfälig einen passenden Bit für die kleinen Schrauben auswählen, da die ziemlich Kraft benötigen. Durchrutschen wäre tödlich. Das gilt natürlich für alle Schrauben, aber bei den kleinen der Anlenkungen ist es besonders kritisch.
Achtung auch bei den Klips. Es wurde berichtet, die brächen leicht. Klar, wenn man sie nicht einklipst! Die halten nur, wenn der Stift auch in die Gegenzunge sauber einrastet! Afaik gibt es keine Grund, die zu ersetzen.
Auch die Rudergestänge sind allemal stabil genug, die Ruder zu verbiegen.
Achtung: beim Servo ins vorletzte und beim Ruderhorn ins äusserste Loch einhängen. Hängt man überall aussen ein, schwächt man das Servo.

- Spornrad: Kann man so lassen wie es ist. Sollte das getriebe doch mal grätschen, ist das kein Drama: Schraube raus und vorsichtig den Block mit Schraubenziehern raushebeln, er ist nur am Boden fixiert, das muss man überwinden. Danach kann man problemlos das Servo wechseln.

- HR und SR-Gestänge: Hier kann es knifflig werden. Als erstes die beiden Servo-Schrauben gegen etwas längere tauschen. Die sind so kurz, die drehen im nu durch. Dann hinten die beiden HR-Gabelköpfe amschrauben und das komplette Gestänge mitsamt Servohorn herausziehen. Nun kann man entspannt arbeiten. Das Problem: wie so oft wisswen die Chinesen zwar, wie man ein Grinsen im Gesicht befestigt, aber die Sache mit den Schlüsselweiten hat sich immer noch nicht bis nach China herumgesprochen. Also das Ruderhorn abschrauben und den Gestängehalter erhitzen, um die Schraube aufzubekommen. Rutscht der normale Imbus durch, so geht ein poassender Torx. Ein paar gefühlvolle Hammerschläglein sorgen für die nötige Kontakttiefe. Dann eigene, hoffentlich bessere Made rein und den Summs wieder reinfrachten. Dann hinten aufdrehen, bis beidseitig ca. 2mm rausstehen aus dem Gabelkopf und beide HR ausrichten und vorne festschrauben.
Dem SR-Gestänge geben wir dann hinten noch einen kleinen Knick auf den Weg, das ist gut für die Leichtgängigkeit.

- Akkuschacht: das sagte ich schon: Um Akkus mit vernünftiger Kapazität aufnehmen zu können, muss ggf. etwas nachgeholfen werden. Wichtig dabei ist nur, dass man den UNTEREN Steg abschleift. Tut man das oben, geht die Kabinenhaubenarretierung nicht mehr rein!

- Flächen: Bitte mal durchfluchten, ob sie gerade sind. Durch Verpackung, Versand und Lagerung kann es passieren, dass eine oder gar beide Klächen etwas krumm aus der Packung kommen. Kein Problem das. Einfach fest anpacken und über den Bauch durchdrücken. Immer wieder mal kontrollieren, bis es eben gerade ist. Da merkt man dann auch gleich, dass das Material ganz nett was aushält! :D

- Ezfw: Zum einen sind dessen Kabel extrem kurz. Es geht geradenoch so, die Verlängerung aufzustecken. Eine Pinzette oder schmale Zange hilft dabei. Und bitte NICHT den Plastikfilm auf diesen Steckern abziehen! Sonst sitzt er zu locker in der Buchse. Woher ich das weiß? 3x darfste raten....:lol:
Ehe man die Karre ganz zusammensteckt, würde ich noch kurz provisorisch das EZFW anstecken und ausfahren lassen. Nicht wundern, falls nicht gleich was passiert! Das liegt daran, dass das elektr. EZFW nur 100% Vollausschlag auswertet. Man muss also einen ggf. angesteckten Propkanal in eine Endstellung bringen, damit das EZFW rausfährt. Danach kann man dann wieder abstelcken, es ist jetzt verriegelt.

- Anstellwinkel EZFW: Das muss ich auch noch erledigen. Es geht darum den ADNK-Effekt (AufDieNaseKippen-Effekt ;)) zu minimieren. Also unterlegt man hinten das EZFR mit geeigneten Mitteln, so dass die Räder weiter vor den Schwerpunkt rücken. Man sollte es dabei nicht überzreiben, die Sache soll ja noch sauber einfahren und schließen. Denn keine Sorge, selbst ohne diese Modifikation kann man die Kiste starten und Landen, ohne dass er auf die Nase geht. Aber dann muss halt beim Start mehr HR und weniger Gas gegeben werden und bei der Landung muss man auch stärker aushungern ehe er aufsetzt. Mit der Mod ist das ganze etwas entspannter.

- hab ich was vergessen? bestimmt, aber das Wichtigste sollte dabei sein. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 11:37 
Achja, am Schluss den Vogel auf'*s Kreuz legen und prüfen, ob er links/rechts etwa gleich schwer ist. Das muss keine Wissenschaft werden, alles innerhalb +/-3-5° ist unkritisch. Aber wer will kann natüprlich bis zum Optimum entsprechend Schräubchen in den Randbogen zipfeln. :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.12.2010, 22:42 
Offline
Testpilot
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2008, 17:57
Beiträge: 734
Wohnort: Kelheim
Super Jack, vielen Dank.

Endlich eine klare Beschreibung was man an der FMS Mustang noch machen muß. In deiner "Anleitung" steht jetzt mehr Wissenswertes wie in den 85 Seiten im Nachbarforum.

Gruß
Helmut

_________________
T-REX 450S T-REX 500 CF T-Rex 600 ESP
Ladegerät X-Charge 220 EQ, Junsi 106B, Funke Futaba T8FG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Neue Serie PiccoZ
Forum: Fliegerbar
Autor: Anonymous
Antworten: 23
Neuer Hubi,hatte mal Bock auf Scale (-;
Forum: Galerie
Autor: Gate
Antworten: 5
Brauche Beratung - Großes Scale Modell Marke Eigenbau Wert?
Forum: Ich verkaufe
Autor: UnDeRtAkEr
Antworten: 1
1020 KV Drehzahl bzw. welches Ritzel 425 Serie ?
Forum: Gaui 425 / 500 / 550
Autor: Spökes
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz