http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 13.06.2021, 11:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HM5#6 und Teppichboden
BeitragVerfasst: 24.07.2007, 22:52 
Offline
Flugschüler
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2006, 22:47
Beiträge: 24
Wohnort: Dornburg,Westerwald
hallo an alle hier im Forum,

habe inzwischen auch zwei von den niedlichen 5#6ern und bin im großen und ganzen zufrieden damit, allerdings habe ich in meiner Wohnung sehr viel Teppichboden und da bleiben leider sehr oft die kleinen Kufen des originalen Landegestells drin hängen und der Heli kommt erst gar nicht vom Boden bzw. fällt auf die Seite.

Nun habe ich mir für einen Heli ein kleines Trainigslandegestell aus 0,8mm Kohlefaserstäben und vier Plastikhohlkugeln mit 11mm Durchmesser aus einem Angelshop besorgt und die Stäbe auf eine Länge von ca. 17cm über Kreuz in der Mitte mittels Zweikomponentenkleber zusammengeklebt und dann dieses fertige Teil mit einigen Tropfen Heißkleber an den Kufen befestigt. Der Effekt ist nun, daß der Heli sich nicht mehr im Teppichboden verhaken kann und auch sonst nicht mehr so leicht umkippt, wenn man mal unsanft auf den Boden kommt.

Habe den Heli vor und nachher gewogen und lediglich vier Gramm Mehrgewicht festgestellt, vorher wog er 55g nachher 59g, da konnte ich in Sachen Flugzeit keinen Unterschied feststellen.

Versuche mal ein paar Bilder davon hochzuladen, damit man sich das mal ansehen kann.

Bild
Shot with HDR-UX1E at 2007-07-24


Bild
Shot with HDR-UX1E at 2007-07-24

_________________
Helifliegen ist super :-)

DF 5#6
DF 53#1 mit Beleuchtungsset
SJM400II V3 Outrunner BL 60A Regler und Alublätter mit MX12
Blade CX2 mit Extremcore-Kit und Tuningmotoren sowie Phase II Blättern
DF 22E noch original
DF 5G4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 24.07.2007, 22:52 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.07.2007, 00:48 
Hehe, witzisch! :lol:

Aber notwendig wäre das nicht gewesen.
Es hätte gereicht, einfach die Enden der
Kufen durch jeweils ein Kügelchen abzukleben
und fäddich. man muss ja nur das Einhaken
in den Teppichschlaufen verhindern, das ist alles.
Selbst kleine Balsastücke auf der Innenseite
angepasst hätten das verhindert.

Aber so ist es irgendwie witziger. :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: DF5#6 und Teppichboden
BeitragVerfasst: 25.07.2007, 16:51 
Offline
Flugschüler
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2006, 22:47
Beiträge: 24
Wohnort: Dornburg,Westerwald
hallo Sniping-Jack,

sicherlich wäre das wie Du schreibst so gegangen, habe ja auch zwei dieser kleinen Helis und wie Du auf folgenden Fotos sehen kannst beide Varianten mit den Kugeln, aber die mit dem Gestell hat sich als die bessere bewährt, da ich bei mir im Esszimmer Bodenfliesen habe auf denen im Bereich der Essecke ein Teppich liegt und genau dieser bringt das Modell an dem die Kugeln direkt an den Kufen angebracht sind zum umkippen, wenn man beim Start oder auch der Landung an die Teppichkante gerät, das passiert mit dem Gestell nicht, da ja die Auflagefläche breiter ist, in meinem Fall ist sie etwas größer als der Durchmesser der Rotorblätter, dabei ist auch gewährleistet, sofern man mal in die Nähe eines Möbelstücks kommt, daß nicht sofort die Rotorblätter Kontakt haben, sondern erstmal das Gestell, was dann widerum nicht gleich zum Absturz führt.

Auch in meiner Garage habe ich auf dem Boden relativ rauhe Waschbetonplatten, da klappt das mit dem breiteren Gestell ebenfalls besser.

Allerdings auf reinem Teppichboden reicht auch die Variante an welcher die Kugeln direkt an den Kufen montiert sind, da gebe ich Dir voll und ganz recht.



Bild
Shot with HDR-UX1E at 2007-07-25

Bild
Shot with HDR-UX1E at 2007-07-25

_________________
Helifliegen ist super :-)

DF 5#6
DF 53#1 mit Beleuchtungsset
SJM400II V3 Outrunner BL 60A Regler und Alublätter mit MX12
Blade CX2 mit Extremcore-Kit und Tuningmotoren sowie Phase II Blättern
DF 22E noch original
DF 5G4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.07.2007, 17:43 
Absolut niedlich - alle beide! :D

Ich sollte an meinem auch wieder die Motoren + ein paar Kleinigkeiten ersetzen ... aber das muss leider noch ein bissl Weile haben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: DF5#6 und Teppichboden
BeitragVerfasst: 25.07.2007, 22:22 
Offline
Flugschüler
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2006, 22:47
Beiträge: 24
Wohnort: Dornburg,Westerwald
hallo Sniping-Jack,

wieso wieder die Motoren wechseln und noch einige andere Teile ?

sind die Motoren denn schon bei Deinem 5#6er Heli defekt ?

was ist denn da passiert, sind sie durchgebrannt ?

habe mit meinen schon nacheinander 3 Akkuladungen ohne Pause dazwischen geflogen und beide Motoren sind fit wie am ersten Tag, obwohl sie dabei sehr heiß werden, allerdings muß ich dazu sagen, daß ich alle meine Motoren bei niedriger Spannung etwa die Hälfte der jeweiligen Nennspannung mit welcher sie später betrieben werden sollen für ca. 10 Minuten einlaufen lasse, dies hat zur Folge daß sich die Bürsten optimal an den Kollektor anpassen und danach die Motoren auch ihre volle Leistung haben, da ich Elektriker und noch dazu seit mehr als 30ig Jahren Hobby-Modellbauer bin weiß ich halt sowas.

Allerdings habe ich die ganzen Jahre Schiffsmodell sowie Automodellbau auch Wettbewerbsmäßig betrieben bis ich jetzt seit etwa 1 Jahr auf die Helis gekommen und damit ganz glücklich bin.

_________________
Helifliegen ist super :-)

DF 5#6
DF 53#1 mit Beleuchtungsset
SJM400II V3 Outrunner BL 60A Regler und Alublätter mit MX12
Blade CX2 mit Extremcore-Kit und Tuningmotoren sowie Phase II Blättern
DF 22E noch original
DF 5G4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.07.2007, 08:45 
Meine Motörchen sind schlicht "müde" geworden, weil zu heiß - vermutet man.
Ich denke, dass die Kerntemperatur die Neodym-Magneten geschafft hatte.
Wobei auch die Sache mit den Kohlen nicht unergeblich sein dürfte. Eine nicht ganz optimale Kontaktfläche erzeugt mehr Funken und damit auch mehr Hitze.

Und der Rest ist nur die Optik. Kanzel zerfleddert, genausowie der Heckausleger. Servos hatte ich - wenn ich mich recht erinnere - bereits ausgewechselt.

Muss halt noch nach nem günstigen Ersatzteillieferant (Achtung: immer die Randkonditionen wie Versand und Mindestbestellwertzuschläge berücksichtigen) ausschau halten. Aber im Moment eilt das nicht so sehr. Vielleicht bestelle ich mir einfach auch nen Neuen (65 Euro, da lohnen Ersatzteile ganz schnell nimmer), da meine Funke ein bissl unpräzise ist. Die andere, die ich hatte war da besser.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2007, 01:30 
Offline
Flugschüler

Registriert: 05.02.2007, 17:55
Beiträge: 32
Habe mir heute als Walkera Fan den 5#6 beim Spielstein zugelegt und den Tip bekommen, das die Haube und das Heck vom HM5G6 auch beim HM5#6 passen. Somit läßt sich der Heli optisch aufwerten. Echt süßes Teil. Die Wintermonate sind gerettet! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz