http://rchelitreff.iphpbb3.com

Fachsimpeln in netter Atmosphäre - hier fühlen sich auch Anfänger wohl
Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 17:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HK-T500 - der Dauerflieger
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 23:35 
Offline
Bomberpilot

Registriert: 13.10.2011, 11:15
Beiträge: 350
Wohnort: Cuxhaven
Seit 2011 habe ich den Heli im Einsatz, es ist ein Hausler 500 und war bei Hobbyking der Vorgänger des HK-500 GT. In den "großen" Foren hieß es, dieser Heli sei gefährlich, der würde schon beim hochlaufen auseinander fliegen usw... das typische Gequatsche der Leute, die nie so einen Heli mal selbst aufgebaut haben. Ich hatte bei der Ausrüstung dann auch erstmal voll auf billig gesetzt, einen als stromsparend bekannten, schwarzen Motor von Hobbyking eingebaut, einen 70 A Steller mit 5 A S-BEC, 3x MG930 für die TS und Power HD 3688HB für den Heckrotor. Als Flugakku kam der bei mir sehr bewährte Turnigy 4S 5000 mAh mit 20C zum Einsatz, die tragende Rolle übernahmen erstmal Holzblätter mit einer Kunststoffbeschichtung. So ähnlich wie die alten Align Holzis, nur halt von HK. Das Gehäuse des Heckrotors hatte in einem Lagersitz leichtes Spiel, aber da ich sowieso auf Starrantrieb umbauen wollte, wurde dies gleich erledigt. Erwartet habe ich dann eine kurze Lebensdauer der Kugelpfannen und der TS, und da hatte ich mich auch nicht getäuscht. Dank Sniping Jack bekam ich eine der ausgezeichneten Taumelscheiben von Uwe Gerber, mit der dieser Heli heute noch fliegt. Die Kugelpfannen sind von Align, ansonsten ist der Heli ein echter HK und dies auch bis heute geblieben. Er bekam bald schöne, schwarz-weiße Helitec 435DG Blätter, da die Aufbäumtendenz der Holzis recht nervig war, und damit flog er schon deutlich ruhiger.

So habe ich mit ihm etliche Akkuladungen verflogen, und dank der moderaten Drehzahl von 1800 Umdrehungen konnte ich mich auf bis zu 15 Minuten Flugzeit vorantasten. Dann bekam ich die brandneuen RotorStar Blätter von Hobbyking in die Hände, die sehr schön gefertigt sind und von der sichtbaren Qualität auf einem enorm hohen Niveau sind. Die Helitec ab, die RotorStar dran, gestartet - da paßte ohne nachwuchten alles auf Anhieb, besser geht es nicht! Das Flugverhalten verbesserte sich dabei nochmals, der Heli flog jetzt ohne jede Aufbäumtendenz, die mit den Helitec noch ganz leicht spürbar gewesen war. Bei gleicher Flugzeit wurde mit den RotorStar Blättern etwas weniger Strom verbraucht, es ging etwas weniger in den Akku. Aber ich wollte noch länger fliegen. Da der Heli immer etwas kopflastig war, wurden die leichteren MultiStar 4S 5200 mAh Lipos mit 10C gekauft. Ws auch gekauft wurde, war ein TGY-616MG Servo, das Power HD 3688HB hatte nach 3 Jahren einfach zuviel Getriebespiel. Dabei wurde der HK-401B Piezo Gyro gegen einen Assan GA-250 getauscht, da letzterer dank MEMS-Sensorik nicht driftet.

Bei diesem Umbau kamen Helitec S-Schlag Blätter mit tragendem Profil dran, die habe ich mit ca. 1500 Umdrehungen fliegen können. Weiter runter ging nicht, da der Heli dann zu wobbeln begann. Inzwischen mußte der einfache, aber sehr robuste Steller einem Hobbywing Platinum V3 mit 50 A weichen, um den Govoernor Store Modus nutzen zu können. Damit pendelte sich die Flugzeit, jetzt mit IISI Telemetrie, bei 18 - 20 Minuten ein. Mich hatte aber genervt, daß der Heli noch weiter runter konnte, der Heckrotor hatte bis 1300 runter genug Kraft. Also Köpfdämpfung etwas weicher gemacht, half nichts. Dann mal auf die Idee gekommen, die halbsymetrischen Spinblades meines besten Freundes auszuprobieren - und siehe da, der HK-T500 stand mit nur 1300 Umdrehungen ganz ruhig in der Luft. Vorsicht etwas gesteuert, fühlt sich echt gut an, und dann los, ab in den Rundflug. Hier merkt man die knapp 2 kg Masse des Helis schon deutlicher als sonst, es sind keine endlosen Reserven mehr vorhanden. Also haben wir getauscht, da er sowieso eckige Blätter haben wollte, und sind beide glücklich damit. Nicht ganz so glücklich sind die Kollegen auf dem Modellflugplatz, wenn ich bis zu 25 Minuten meine Runden mit dem Heli drehe. Ok, die meisten stört´s nicht, bei uns kommen Helis und Flächenmodelle sehr gut miteinander aus. Aber wenn da ein anderer Helipilot seinen TDR oder T-Rex 700 vorbereitet hat und dann wartet, weil er den Luftraum gerne für sich alleine haben möchte... naja, inzwischen kennen die meine langen Flugzeiten und wir sprechen uns ab, die dürfen dann vor mir fliegen, dauert ja nur 5 Minuten :wink:

Im Winter 2015 habe ich den HK-T500 einer gründlichen Überprüfung unterzogen. Die gefundenen Schäden durch Verschleiß beschränkten sich dabei auf 4 Kugellager, die ein wenig rauher liefen, das war alles! Die Kugellager der Zwischenwelle und der Heckrotorwelle waren betroffen, kein Wunder, die laufen auch mit der höchsten Drehzahl. Getriebe, Kopfdämpfung, alle anderen Lager, Motor, die MG930 servos, alles noch bestens in Ordnung und ohne jede Macke. Dabei hat dieser Heli jetzt weit über 100 Flugstunden runter, hatte dabei keinerlei Pannen oder Abstürze.

Dateianhang:
HK-T500 Schwebeflug.jpg
HK-T500 Schwebeflug.jpg [ 72.18 KiB | 145-mal betrachtet ]


Dateianhang:
HK-T500 Nase unten.jpg
HK-T500 Nase unten.jpg [ 52.75 KiB | 145-mal betrachtet ]


Er fliegt und fliegt...

Dateianhang:
HK-T500 mit Pilot.jpg
HK-T500 mit Pilot.jpg [ 130.22 KiB | 145-mal betrachtet ]


... und sein Pilot fühlt sich mit ihm richtig wohl :D

Dateianhang:
Taumelscheibe.jpg
Taumelscheibe.jpg [ 192.29 KiB | 145-mal betrachtet ]


Du spinnst, ja, schorch, die TS ist ja teurer als der Heli!

Dateianhang:
Taumelscheibe 2.jpg
Taumelscheibe 2.jpg [ 229.13 KiB | 145-mal betrachtet ]


Na und, sie kostet nur wenig mehr als eine Align, hält dafür aber 1000x besser :D

_________________
Es wird oft gesagt "das geht nicht". Bis Jemand kommt der das nicht weiß - und es einfach tut :D

Meine Heli-Videos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.06.2016, 23:35 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HK-T500 - der Dauerflieger
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 23:53 
Offline
Bomberpilot

Registriert: 13.10.2011, 11:15
Beiträge: 350
Wohnort: Cuxhaven
Um mal aufzuzeigen, wie wenig Verschleiß man mit der low-rpm Fliegerei haben kann:

Dateianhang:
Hauptgetriebe.jpg
Hauptgetriebe.jpg [ 160.05 KiB | 145-mal betrachtet ]


Sieht fast wie neu aus, oder? Ist aber tatsächlich das originale Getriebe, das ich im Karton des HK-T500 vorfand.

Dateianhang:
Heckgetriebe.jpg
Heckgetriebe.jpg [ 172.01 KiB | 145-mal betrachtet ]


Auch das Heckgetriebe zeigt keine Schwächen. Der Umbausatz auf Starrantrieb ist übrigens nicht von Align, sondern auch von Hobbyking. Die Kegelräder eiern da auch nicht doller als bei Align, dafür kostet der Umbausatz kaum mehr als die Versandkosten.

Dateianhang:
Kopfdämpfung.jpg
Kopfdämpfung.jpg [ 162.78 KiB | 145-mal betrachtet ]


Die Dämpfungsgummis sind tatsächlich auch noch die alten aus dem Montagekasten, inzwischen 5 Jahre alt und immer gut mit technischer Vaseline geschmiert. Ich habe selbst gestaunt, daß die Dämpfungsgummis so extrem haltbar sind. Immerhin haben die fast 3 volle Jahre 1800 Kopfdrehzahl und danach erst die low-rpm Fliegerei mitgemacht. So wie Getriebe, Dämpfungsgummis und Kugellager aktuell aussehen, halten die noch mindestens 3 weitere Jahre intensiven Flugbetrieb durch.

Dateianhang:
Ablösung.jpg
Ablösung.jpg [ 174.46 KiB | 145-mal betrachtet ]


Die beiden Heckservos. Das Power HD 3688HB hatte von Anfang an leichtes Spiel im Kunststoffgetriebe. Das TGY-616MG ist dagegen nahezu spielfrei, wesentlich kräftiger und schneller. Ein wirklich sehr gutes Servo.

Dateianhang:
Regler.jpg
Regler.jpg [ 237.37 KiB | 145-mal betrachtet ]


Der alte Steller, der aber auf jeden Fall in einem Flächenmodell weiter seinen Dienst verrichten wird. Er hatte nie irgendwelche Macken oder Aussetzer, hat immer brav funktioniert und blieb dabei kalt.


Anfangs hatte ich nicht viel erwartet, was den Heli betrifft. Der HK-500 GT meines besten Freundes flog schon rund 1 Jahr, als ich den HK-T500 bekam. Ich war vor allem wegen dem Kunststoff erst skeptisch, aber mit der Zeit habe ich Vertrauen gewonnen. Das "China-Plastik" hält, da ich den Heli so fliege wie einen manntragenden. Das ruhige fliegen macht mir mit meinen Helis am meisten Spaß, zum rumtoben habe ich Flächenmodelle wie "Das Ugly Stik" oder andere. Mit Helis geht es eher in Richtung Semi-Scale, aber leider frißt meine jetzige Wohnung mich bzw. mein Geld auf, daher ist er immer noch ohne Rumpf. Geplant habe ich die Agusta A-109 in der ERA-Lackierung von scaleflying.de.

_________________
Es wird oft gesagt "das geht nicht". Bis Jemand kommt der das nicht weiß - und es einfach tut :D

Meine Heli-Videos


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bau, Bier, Flug, Haus, Hobby, Laufen, Liebe, Mode

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Flug, Bau, USA, Erde, Mode

Impressum | Datenschutz